Zeitschaltuhr

Korrektes Schalten

Für das zeitabhängige Ein- und Ausschalten von diversen elektrischen Anlagen hat Finder eine neue Zeitschaltuhr entwickelt, die verblüffend einfach programmierbar ist und die Sicherheitsvorteile der industriellen Schalttechnik in sich vereint. Dies wird unter anderem durch die „Sichere Trennung“ von 4.000 Volt zwischen der Spannungsversorgung und dem Kontaktsatz belegt. Typ 12.51.8.230.0000 ist eine Ein-Kanaluhr mit einem Wechselkontakt für 16 Ampere. Der Schließer ist für einen Einschaltstrom von 120 Ampere für fünf Millisekunden ausgelegt, was für das Schalten von zum Beispiel Beleuchtungsanlagen Voraussetzung ist. Das hintergrundbeleuchtete LCD-Display zeigt den aktuellen Status und die gerade aufgerufenen Funktionen im Setup- und Programmiermodus. Bedient wird die Zeitschaltuhr mit einem zentralen Joy-Stick. Ein langer Druck auf den Stick bringt den Anwender in den Setup-Modus, wo Datum, Uhrzeit und die automatische Sommer-/Winterzeitumstellung eingestellt werden kann. Um die Schaltzeiten zu programmieren, muss der Anwender kurz auf den Joy-Stick drücken und kann anschließend die einzelnen Ein- und Ausschaltzeiten einstellen. Die kürzeste Schaltzeit beträgt 30 Minuten. Eine separate Programmierung für die verschiedenen Wochentage ist ebenfalls möglich. Die Zeitschaltuhr schaltet einen Wechsler, wovon der Schließer mit einem maximalen Dauerstrom von 16 Ampere bei 250 Volt AC belastet werden kann. Eine interne Batterie im frontseitigen Batteriefach platziert sorgt dafür, dass bei einem Ausfall der Versorgung die Uhr weiter läuft und die Programmierung erhalten bleibt. Die Gangreserve der Batterie beträgt sechs Jahre. Die Zeitschaltuhr 12.51, die mit Schutzart IP20 für den Einsatz beispielsweise in Installationsverteilern vorgesehen ist, hat eine Gehäusebreite von 35 Millimeter und wird direkt auf eine DIN-Schiene montiert. pb

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Schrittmotoren

Motor mit Mikroschritten

Sigmatek stellt das VST 012 als leistungsfähiges Schrittmotormodul mit kompakten Abmessungen vor - 28 mal 151 mal 123 Millimeter. Es ist für die Ansteuerung von zweiphasigen Schrittmotoren bis 70 Volt Nennspannung und je zehn Ampere Dauerstrom im...

mehr...

Überwachungsrelais

Positive Logik

Finder hat eine neue Serie von elektronischen Überwachungsrelais für ein- und dreiphasige Anwendungen. Die Serie 70 mit den Typen 70.11, 70.31 und 70.41 überwacht Unterspannung, Überspannung, Über- Unterspannungsbereich, Phasenfolge, Phasenausfall,...

mehr...
Anzeige

Gelenkkupplungen

Jeder Millimeter zählt

Versatz am An- oder Abtriebsstrang von Maschinen kann die Wellenlager belasten und die Fertigungsqualität beeinträchtigen. Gelenkkupplungen können hohen Radial- und Winkelversatz ausgleichen.

mehr...

Antriebstechnik

Die Kette macht´s

Das Antriebselement „Kette“ ist im Prinzip ein simples Bauteil. Doch fällt es einmal aus, kann es hohe Kosten durch einen ungeplanten Produktionsstillstand verursachen. Während der 100 Jahre seines Bestehens hat sich TSUBAKI auf Forschung und...

mehr...
Anzeige

Elastomerkupplungen

Elastischer Stern

Elastomerkupplungen sind steckbare, spielfreie und flexible Wellenkupplungen. Das Verbindungs- beziehungsweise Ausgleichselement besteht aus einem Kunststoffstern mit evolventenförmigen Zähnen und einer hohen Shorehärte.

mehr...

Distanzkupplung

Distanzen überbrücken

Die Verbindung von Antriebskomponenten mit großen Achsabständen ist im Maschinenbau gang und gäbe. Bei Palettier- und Verpackungsanlagen sowie Linearführungen kommen häufig sogenannte Distanzkupplungen als Verbindungswellen zum Einsatz.

mehr...