Werkstückträger-Transportsystem

Elektrik ersetzt Pneumatik

Auf der Regionalmesse All About Automation in Friedrichshafen zeigt Stein Automation die bekannte Stein-300-Anlage erstmals in vollständig elektrifizierter Form.

Den bekannten Werkstückträger Stein 300 gibt es jetzt auch vollständig elektrisch. © Stein Automation

Um das Werkstückträger-Transportsystem effizienter zu gestalten und vielfältiger einsetzen zu können, ersetzte der Automatisierungs-Spezialist alle pneumatischen Komponenten – wie Stopper, Umsetzer und Zentriereinrichtungen – durch elektrisch angetriebene Varianten. "Dies spart nicht nur Energie, sondern ist auch leiser und sauberer, was für den Einsatz in Reinräumen von großem Vorteil ist", betont Noailles. Zudem fallen Kompressoren und Verschlauchungen weg – das vereinfacht den Aufbau und spart Platz in der Montage.

Wie bei den pneumatischen Varianten nutzt Stein Automation bei dem modularen Transfersystem STEIN 300e die RFID-Technologie, um den Ansprüchen der modernen und vernetzten industriellen Fertigung gerecht zu werden. dsc

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Förderketten

Brötchen backen wie geschmiert

In einer französischen Bäckerei erforderte der Backofen zum Fertigbacken von Brötchen alle zwei Jahre eine neue Förderkette. Tsubaki tauschte die bisherige Kette gegen eine DT-Kette aus, wodurch sich die Lebensdauer auf fünf Jahre mehr als...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige