Prinz Heinrich mit Servolenkung

Volldampf mit elektrischer Unterstützung

Deutschlands ältester Doppelschrauben-Passagierdampfer, die Prinz Heinrich, fährt jetzt mit Unterstützung von Baumüller-Servotechnik.

Das Traditionsschiff Prinz Heinrich fährt klassisch nur mit Energie aus dem Dampfkessel, das Manövrieren unterstützt aber ein elektrisches Antriebssystem von Baumüller. © Baumüller

1909 in der Meyer Werft im ostfriesischen Leer gebaut, hat das Traditionsschiff Prinz Heinrich schon eine eindrucksvolle Reise hinter sich. Deutschlands ältester Doppelschrauben-Passagierdampfer wurde zur Personenbeförderung gebaut, in den Weltkriegen als Versorgungsschiff eingesetzt und zwischenzeitlich sogar zum Motorschiff umgebaut. Einige Zeit war die Prinz Heinrich Museumsschiff, bis sie schließlich in sichtlich schlechtem Zustand vom speziell gegründeten Verein „Traditionsschiff Prinz Heinrich e.V.“ wieder auf Vordermann gebracht wurde.

Heute ist das Schiff Nationales Kultur-Denkmal und seit Abschluss der Restaurierungsarbeiten im Sommer 2018 voll einsatzbereit. Das Schiff fährt wieder wie früher, ganz klassisch mit Energie aus dem Dampfkessel.

Eine Kleinigkeit hat sich aber doch geändert: Der Job am Steuerrad ist nicht mehr ganz so anstrengend wie noch vor hundert Jahren. Möglich macht das die eine nachgerüstete Servolenkung mit elektrischer Unterstützung durch ein Baumüller-Antriebssystem mit dem Scheibenläufermotor DSM 190. Das Antriebssystem, bestehend, aus dem speziell für den mobilen Einsatz konzipierten Regler b maxx mobil und dem Scheibenläufer DSM 190, steigert die Kraftübertragung vom Steuerrad auf das Ruder, so dass sich die Manövrierfähigkeit deutlich verbessert. as

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Messen ohne Abschalten?

Sie wollen die wiederkehrende Prüfung elektrischer Anlagen DGUV Vorschrift 3 einhalten. Können aber bei der vorgeschriebenen Isolationswiderstandsmessung nicht abschalten oder müssen dabei hohe Ausfallkosten in Kauf nehmen. Dann sollten Sie permanent überwachen. Wie? Das erfahren Sie hier.

mehr...
Anzeige

Geschäftsführung

ABB-CEO Spiesshofer tritt zurück

Wie ABB bekannt gegeben hat, tritt CEO Ulrich Spiesshofer (55) von seiner Funktion zurück, die er seit 2013 inne hatte. Der Präsident des Verwaltungsrates, Peter Voser (61), wird mit sofortiger Wirkung zusätzlich die Position des Interims-CEO...

mehr...

Planetengetriebe

Damit die Werbewelt sich dreht

„Le Chandelier“ – der Kronleuchter – heißt das Media-Informationssystem im Flughafen Rom-Fiumincino Leonardo da Vinci. Es besteht aus zwölf beweglichen LED-Großbildschirme, verbaut sind Planetengetriebe von Wittenstein alpha.

mehr...