Verzahnungsteile aus Kunststoff

Antriebselemente aus Kunststoff

Geringes Gewicht, Korrosionsbeständigkeit, hohe Laufruhe, minimaler Wartungsaufwand: Zahnräder aus Kunststoff bieten im Vergleich zu Stahl-Modellen Vorteile. Norelem hat diverse Ausführungen ins Sortiment aufgenommen.

Zahn- und Kegelräder aus Kunststoff sind neu im Sortiment von Norelem – sie sind die leichte, aber dennoch robuste Alternative zu Stahl-Modellen. © Norelem

Stirnzahnräder sorgen für eine formschlüssige und schlupffreie Übertragung von Kräften mit wechselnder Drehrichtung, etwa zum Heben und Senken von Maschinenelementen oder Lasten. Geradverzahnte Kunststoff-Stirnzahnräder mit zwölf bis 150 Zähnen sind in Modul 0,5 bis 3 erhältlich. Die Kombination aus Zahnstange und Stirnzahnrad setzt Dreh- in Linearbewegungen oder umgekehrt um. Das Sortiment umfasst Kunststoff-Modelle in Modul 0,5 bis 3 mit einer Standardlänge von 250 Millimeter. Kunststoff-Kegelräder in Modul 1 bis 3,5 gibt es mit Übersetzungen von 1:1 bis 1:5 als Standardausführung; sie werden für den Bau von Winkelgetrieben benötigt für hohe Untersetzungen und Drehmomente. Alle Verzahnungsteile sind sowohl aus Polyacetal als auch Polyketon erhältlich; bei üblicher Beanspruchung sind beide Kunststoffe in einem Temperaturbereich von minus 40 bis plus 140 Grad Celsius einsetzbar. pb

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Yaskawa

Simulator für Umrichter

Bei den Umrichtern GA500 und GA700 von Yaskawa lässt sich mit dem „Drive Programming Simulator“ bereits vorab klären, wie sich der Umrichter im Betrieb verhalten wird.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Zuführtechnik

Zuführlösungen für Corona-Testsysteme

Zuführtechnik. Afag arbeitet mit europäischen und US-amerikanischen Technologieanbietern zusammen, um Produktionslösungen für Covid-19-Testeinheiten zu beschleunigen. Der Spezialist für Automatisierungskomponenten und Teilsysteme lieferte dafür...

mehr...
Anzeige

Plagiate

Risiken bei gefälschten Wälzlagern erkennen

Der meist unwissentliche Einsatz von gefälschten Wälzlagern beeinträchtigt die Verfügbarkeit von Maschinen und Anlagen und stellt ein Sicherheitsrisiko dar. NSK unternimmt große Anstrengungen, Fälschern das Handwerk zu legen und klärt über die...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neue NASA-Mission

Maxon-Antriebe fliegen wieder zum Mars

Die NASA sendet in den nächsten Wochen ihren fünften Rover zum Mars. Im Gepäck hat er einen Helikopter, der erstmals Flüge auf dem Roten Planeten durchführen wird. Motoren von Maxon sind dabei für mehrere missionskritische Aufgaben zuständig.

mehr...