Trommelmotoren

Torten im Umlauf

Trommelmotoren für Antriebe im Lebensmittelbereich
Förderstrecke für die Zuführung von Backformen bei Coppenrath & Wiese.
Der Tortenhersteller Coppenrath und Wiese setzt auf zuverlässige und qualitätssichernde Fördertechnik. Trommelmotoren von Van der Graaf erfüllen hier alle Anforderungen.

Kuchen und Torten aus der Tiefkühltruhe sind längst Selbstverständlichkeit. Die Idee dazu entstand Anfang der 70er Jahre, als die beiden Vettern Aloys Coppenrath, Kaufmann, und Josef Wiese, Konditor, eine Vision hatten: Sie wollten Torten und Kuchen herstellen und im ganzen Land über den Lebensmitteleinzelhandel verkaufen. „Schockfrosten“ war das Zauberwort. Coppenrath und Wiese mit einer 200-jährigen Konditortradition im Hintergrund froren ihre Produkte sofort nach der Herstellung ein und stellten auf diese Weise sicher, dass diese backfrisch beim Kunden ankommen. Heute ist das Unternehmen Europas größter Hersteller tiefgekühlter Torten und Backwaren. Produziert wird ausschließlich in Mettingen in der Nähe von Osnabrück; von hier gelangt die süße Ware nach ganz Europa und mittlerweile auch bis in die USA und nach Australien.

Zum Rezept des guten Erfolgs gehört neben der Qualitätsphilosophie und klassischer Backtradition auch modernste Herstellungstechnik, unter anderem eine zuverlässige Fördertechnik. Sie muss besonders hohen Ansprüchen an Hygiene und Sauberkeit genügen und für den direkten Kontakt mit Lebensmitteln zugelassen sein. Die Konstruktionsteile bestehen aus Edelstahl, und alle Komponenten müssen wechselnde Temperaturen und alkalische Reinigungsmittel aushalten. Diese Anforderungen gelten auch für die Antriebe. Im Bereich der Förderanlagen haben sich in Mettingen Trommelmotoren von Van der Graaf bewährt. Ein Testbetrieb an besonders anspruchsvollen Stellen, wo die Förderstrecken über enge Kurven und steile Anstiege führen, gab die Gewissheit, dass diese Produkte in der Kuchenfabrik die richtigen waren. Die Bandgeschwindigkeiten werden bedarfsgerecht über Frequenzumformer geregelt. Bei einigen Produkten laufen die Förderanlagen kontinuierlich über viele Stunden, bei anderen wiederum ist ein regelmäßiger Start-Stopp-Betrieb notwendig. Außerdem werden oft an den Bandübergängen kleine Radien benötigt, dort werden die Trommelmotoren zum Mitnahmebetrieb unter dem Band installiert. Alle Tests, die schon vor drei Jahren begannen, sind positiv verlaufen – und nun wird jeder Trommelmotor, der im weiteren Betrieb ausfällt, durch einen Antrieb von Van der Graaf ersetzt.

Anzeige

Van der Graaf Antriebstechnik verwendet hochwertige Werkstoffe, aus denen die Einzelteile mit einer gleichbleibend hohen Präzision auf automatisch arbeitenden Werkzeugmaschinen gefertigt werden. Die Trommelmotoren arbeiten mit großer Laufruhe, die ein zuverlässiger Indikator für eine lange Lebensdauer ist. Zu den praxisnahen Lösungen gehören beispielsweise auch Vierkant-Achsenden für eine spielfreie Befestigung im Bandgerüst. Hierdurch lassen sich die Motoren so einbauen, dass das Getriebe stets im Öl läuft. Bei der äußeren Gestaltung des Trommelmantels setzt der Hersteller auf eine signifikant höhere Balligkeit – sie sorgt für den mittigen Lauf der Bänder auf der Trommel.
Die Edelstahl-Trommelmotoren haben eine wirksame CR-Dichtung: Dabei handelt es sich um ein mehrfach wirkendes Dichtsystem, das aus einer äußeren Prallplatte, einem nachgelagerten Mehrfachlabyrinthsystem mit schleifender Teflon-Abdichtung und dem NBR-Simmerring besteht, der auf einer gehärteten und geschliffenen Edelstahllaufbuchse sitzt. Diese Konstruktionsweise dient einer langen Standzeit und verhindert Ölverlust. Deshalb sind diese Trommelmotoren sowohl für den Backwarenbetrieb als auch für die Fleisch-, Gemüse- und Fischverarbeitung geeignet. Ein Ölwechsel ist theoretisch erst nach mehr als zehn Jahren notwendig. Das effiziente Dichtsystem dichtet den Trommelmotor nach außen ab und verhindert ebenso sicher das Eindringen von Laugen, Säuren, Desinfektionsmitteln oder salzhaltigem Wasser in den Motor. Selbst das Wasser von Dampfstrahl- und Hochdruckreinigungsgeräten bleibt draußen. Wo Trommelmotoren eingesetzt werden, sind weder Antriebsketten, Zahnriemen noch externe Kugellager erforderlich. Das erleichtert die Reinigung und reduziert auch Wartungs- und Montagekosten.

Als Sonderanfertigung tragen die Mäntel der Trommelmotoren, die die Kunststoff-Gliedergurte antreiben, passende Kettenräder aus Edelstahl. Coppenrath und Wiese schätzt die Möglichkeit, von Van der Graaf anspruchsvolle Sonderausführungen und maßgeschneiderte Antriebstechnik erhalten zu können. Auch zum Energiesparkonzept der Tortenfabrik passen die Motoren: Sie haben einen hohen Wirkungsgrad und geben bis zu 97 Prozent der zugeführten Energie wieder ab. Derzeit arbeiten in Mettingen etwa 40 Trommelmotoren unterschiedlicher Baugröße bis zu einer Leistung von 1,1 Kilowatt von van der Graaf. Aufgrund der Zuverlässigkeit muss für jede Baugröße nur ein Ersatzmotor vorgehalten werden.

Peter Springfeld/pb

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Know-how

Zuführung von Bändern

Das Arbeiten vom Band ist eine rationelle Methode, um beispielsweise aus Blech direkt vor Ort, also an einer Montagemaschine, Bauteile herzustellen. Bei kompliziert geformten Teilen wird damit der oft teure Handhabungsvorgang „Ordnen“ eingespart.

mehr...

Förderband

Sowas von langsam

Zusammen mit dem Unternehmen Ruhrgetriebe entwickelte Geppert-Band eine spezielle Förderbandanordnung für den Bereich Biotechnologie. Für ein Verfahren zur Cellulosegewinnung mussten fördertechnische Lösungen gefunden werden.

mehr...

Förderbänder

Sicherheit endet auf dem Band

Anlage zur mechanischen Zerlegung von Rauchmeldern. Standard-Förderbänder mit einigen Sonderkomponenten des Fördersysteme-Spezialisten Geppert-Band werden zum entscheidenden Elemente in einem Betrieb zur Demontage von Rauchmeldern.

mehr...

Delta-Roboter Motoman MPP3S

Hoher Takt, wenig Platz

Yaskawa hat den neuen Delta-Roboter Motoman MPP3S vorgestellt. Das Modell ist das kompakte Pendant zum größeren MPP3. Dank seines schlanken Designs kann der Hochgeschwindigkeitsroboter überall dort eingesetzt werden, wo anspruchsvolle...

mehr...
Anzeige

Förderband

Band mit Knick

Aus Aluminium und mit einem unteren Knick ist das aufsteigende Kunststoffmodul-Förderband AM-K von Geppert ausgestattet. Mit der Erweiterung seiner Produkte mit modularer Kunststoffkette stellt das Unternehmen nach Flach-Förderbändern mit und ohne...

mehr...

Stauförderer

Von der Kette gelassen

Klassische Paletten-Stauförderer sind aufgrund ihrer unbestrittenen Prozesssicherheit eine bevorzugte Lösung zum Zustellen von Bauteilen in die Roboterzelle. Kritisch erweist sich hierbei aber die Einlegesituation, bei der der Werker im direkten...

mehr...

Modulares Transfersystem

Runder Montage-Ablauf

Das Längstransfersystem von Montech ist modular aufgebaut und eignet sich für die Intralogistik und Montageautomation. Anwender dieses Produkts des Schweizer Fördertechnikspezialisten sind zum Beispiel Zulieferer der Automobilbranche.

mehr...