Trommelmotor

Trommelmotor im Härteeinsatz

Trommelmotoren für Förderbänder im Bauschuttrecycling. Bis vor einigen Jahren wurden in einem Abfall- und Recyclingunternehmen für den Antrieb der Förderbänder externe Getriebemotoren eingesetzt. Täglich Schutt, Staub, Sand und Feinteile machten sie allerdings anfällig. Mittlerweile haben sich in der betrieblichen Praxis Trommelmotoren aus den Niederlanden als zuverlässige Antriebe durchgesetzt.

Elektromotor und Getriebe sind geschützt in der Trommel installiert – auf diese Weise arbeiten die Förderbänder in der Recyclingwirtschaft auch in den üblichen rauen Betriebsumgebungen sicher und zuverlässig. (Foto: Van der Graaf)

Die vor allem im Rems-Murr-Kreis bekannte AVB bietet in ihrem Standort in Berglen-Kottweil seit 1993 vielfältige Entsorgungs-, Tansport- und Recyclingleistungen an und bereitet jährlich etwa 110.000 Tonnen unterschiedliche Abfallarten auf, hauptsächlich mineralische Abfälle wie Bauschutt und Beton. Der interne Transport des Materials zu und von den verschiedenen stationären Brech- und Siebanlagen erfolgt durch unterschiedlich lange Förderbänder mit verschiedenen Gurtbreiten. Zu den Voraussetzungen für einen störungsfreien Betrieb gehört vor allem die zuverlässige Arbeit der Transportanlagen. Der Natur des Transportguts entsprechend werden die Förderbänder durch vielfältige Angriffe der Feinanteile aus der Bauschuttaufbereitung wie Staub, Sand, Kalk- und Putzreste sowie durch Feuchtigkeit stark belastet.

Der Antrieb mit Getriebemotoren hat sich unter diesen extrem rauen Betriebsbedingungen als anfällig und wartungsintensiv gezeigt. Aufgrund des abrasiven Fördergutes führten Ausfälle der außenliegenden Lager der Antriebs- und Umlenktrommeln sowie der Getriebemotoren immer wieder zu unplanmäßigen Anlagenstillständen und damit zu kostspieligen Produktionsausfällen und teuren Reparaturen. Trommelmotoren von van der Graaf indes überzeugten unter diesen harten Bedingungen. Mittlerweile hat AVB fast alle Getriebemotoren durch Trommelmotoren ersetzt – je nach Bandlänge, Neigungswinkel und Bandbreite unterschiedliche Versionen. Aktuell sind Trommelmotoren im Durchmesserbereich von 215 bis 400 Millimeter mit Antriebsleistungen zwischen 1,5 und 7,5 Kilowatt im Einsatz. Sämtliche Motoren sind mit dem hochwirksamen RBS-Dichtsystem ausgerüstet.
Die sichere Arbeitsweise dieser Trommelmotoren beruht auf der soliden Konstruktion und der optimalen Auswahl der einzelnen Komponenten. Die Trommelmotoren werden mit gehärteten und geschliffenen Laufbuchsen aus Edelstahl 316 ausgerüstet. Das dient einer langen Standzeit und verhindert wirksam jeglichen Ölverlust. So ist ein Ölwechsel erst nach 50.000 Arbeitstunden fällig, womit sich auch der Wartungsaufwand minimiert. Zur langen Lebensdauer der Motoren tragen auch hochwertige Verzahnungsteile mit geschliffenen Zahnflanken bei. Ein weiterer Vorzug wird in der Befestigungsart des Klemmenkastens deutlich: Um das ankommende Stromkabel vor Beschädigungen zu bewahren, reicht es, eine Schraube am oberen Rand des Klemmenkastens zu lösen, um ihn nach rechts oder links zu drehen. So lässt sich mit minimalem Aufwand eine kabelschonende Position einstellen.

Anzeige

Alle sieben Jahre...

Diese Trommelmotoren sind mindestens sieben Jahre lang in Betrieb. Nach dieser Zeit sind höchstens die Lager und Dichtungen zu wechseln - Elektromotor und Getriebe liegen geschützt in der Trommel. Doch selbst ein Austausch eines Trommelmotors ist üblicherweise viel schneller erledigt als der Austausch eines Getriebemotors. Sämtliche Trommelmotoren von Van der Graaf sind mit geschraubten Enddeckeln ausgerüstet, die man ohne Spezialwerkzeug lösen kann; sie sorgen für die hohe Verfügbarkeit im robusten Betrieb. pb

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Eisenlose DC-Motoren

Bewegung ohne Eisen

Die Familie der eisenlosen DC-Motoren von Koco Motion erhält Familienzuwachs: Der Hersteller stellt zwei neue Ausführungen mit bis zu 200 Watt Spitzenleistung vor. Die eisenlosen DC-Motoren werden größer und leistungsstärker.

mehr...

Automatisierung

Brücke zur eigenen Bestückung

Automatisierte Magnetbestückung für Leanmotor. Stöber hat mit dem encoderlosen Leanmotor eine Weltneuheit auf den Markt gebracht. Die Rotoren dieser Antriebslösung fertigt der Spezialist mit einer vollautomatisierten Roboterbestückungsanlage.

mehr...

Flachgetriebe

Flach für Fördertechnik

ABM Greiffenberger hat für den Bereich Intralogistik das neue Flachgetriebe FGA 172/173 vorgestellt: Es wurde speziell für die Fördertechnik entwickelt und überträgt dauerhaft Drehmomente bis 170 Newtonmeter.

mehr...

Kettenräder

Richtig feste Zähne

Renold bringt mit seiner neuen Produktreihe von Hochleistungs-Kettenrädern hochwertige Komponenten, welche die Lebensdauer der Kette verlängern und so Standzeiten und damit verbundene Kosten reduzieren.

mehr...
Anzeige

Fahrerlose Transportsysteme

Kompakte Zugpferde

Fahrerlose Transportsysteme werden in Zukunft ein wesentlicher Bestandteil in der modernen Logistik sein. Ob im Bereich der Produktion, in Logistikzentren oder im Krankenhaus bringen diese Systeme unabhängig von Arbeitszeiten- und Bedingungen Waren...

mehr...