Synchronservomotoren

Leistung durch Kühlung

Bosch Rexroth hat sein Programm der Synchronservomotoren, die Baureihe MS2N mit Maximaldrehmoment von vier bis 360 Newtonmeter, um fremdbelüftete und wassergekühlte Varianten erweitert.

Synchronservomotoren

Die Motoren sind ab Baugröße MS2N07 erhältlich und decken den Bereich von 17,5 bis 214 Newtonmeter Stillstandsdauerdrehmoment mit gesteigerter Leistungsdichte und Energieeffizienz ab. Durch die zusätzliche Kühlung werden neue Arbeitspunkte mit höherem Dauerdrehmoment und höherer Motorleistung erreicht, ohne auf größere oder längere Motoren ausweichen zu müssen, erklärte das Unternehmen. Bei der Baugröße MS2N10 ist der Lüfter vollständig in den Motor integriert. Die Lüftermotoren haben durchgängig Schutzart IP65, einen integrierten Temperatursensor mit geprüfter Eigensicherheit sowie wahlweise 115 oder 230 Volt Anschlussspannung.

Die Kühlkreisläufe der wassergekühlten Motoren sind in Edelstahl ausgeführt und ermöglichen die Anbindung an unterschiedliche Maschinenkühlsysteme. Wassergekühlte Motoren halten dabei die Verlustleistung von der Maschine fern. Durch die thermische Entkopplung können Anwendungen mit hohen Anforderungen an die Bearbeitungspräzision realisiert werden. Mit zwei wählbaren Flanschgenauigkeiten, der ab Werk eingebauten Sperrluft-Option und der Geberklasse „Standard“ mit Hiperface-Schnittstelle, stehen zusätzliche Konfigurationsmöglichkeiten zur Verfügung. as

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Metallbalgkupplung

Blindmontage

Moderne Konstruktionen werden immer aufwendiger und müssen zugleich platzsparend konzipiert werden. So bleibt für viele Teile des Antriebsstranges als letzte Möglichkeit zur Integration nur noch die Blindmontage.

mehr...

Elektrische Antriebe

Lenken im Schmalgang

Bonfiglioli hat elektrische Antriebe für moderne intralogistische Prozesse vorgestellt. Hierzu gehören auch Leerlauflenksysteme der Baureihe 601W0E, die typischerweise im Heck von Drei- und Vier-Rad-Gegengewichtsgabelstaplern eingesetzt werden.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

FTS-Antriebe

Die Kompakten

In der Intralogistik sind fahrerlose Transportsysteme (FTS) längst etabliert. Sie transportieren diverse Güter mit verschiedenen Gewichten. Hierfür müssen die Radantriebe und auch die Antriebe für Hubvorrichtungen oder Einrichtungen zur...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Management

Neue Geschäftsführung bei Kabelschlepp

Zum 1. Juli hat Henning Preis (49) als President & CEO die Geschäftsführung von Tsubaki Kabelschlepp und Kabelschlepp-Hünsborn übernommen. Zeitgleich wurde Michael Diebel (53) zum weiteren Geschäftsführer (COO) Kabelschlepp-Hünsborn berufen.

mehr...