Synchron-Reluktanz-Getriebemotor

Rauf mit Leistung und Effizienz

Bei gleicher Statorlänge wie die vierpolige Standardmotorreihe der Effizienzklasse IE2 erreicht die Reihe der Synchron-Reluktanzmotoren BSR von Bonfiglioli die Effizienzklasse IE4 oder alternativ auf Grundlage der Effizienzklasse IE2 bei gleichem Motorvolumen die doppelte Leistung.

BSR heißt die neue Baureihe von Synchron-Reluktanzmotoren des Antriebsspezialisten Bonfiglioli und ist in den sechs Baugrößen von IEC71 bis IEC132 und in Leistungsgrößen von 0,37 bis 18,5 Kilowatt erhältlich. (Bild: Bonfiglioli)

Das sind außerordentliche Verbesserungen, die in der Anwendung Vorteile mit sich bringen. Entsprechend bietet Bonfiglioli auch zwei Packages aus Motor und Umrichter an: Ein „High Efficiency“-Paket auf IE4-Standard und ein „High-Power-Density“-Paket mit voller Dynamik und hochpräziser Geschwindigkeit. Und das bei sensorlosem Einsatz. Der BSR-Motor ist in den sechs Baugrößen von IEC71 bis IEC132 und in Leistungsgrößen von 0,37 bis 18,5 Kilowatt erhältlich. Das „High Efficiency“-Paket auf IE4-Standard ermöglicht die Ertüchtigung einer Bestandsmaschine in Bezug auf Effizienzerhöhung: Bei gleicher Baugröße ermöglicht der neue Motor in Verbindung mit optimierter Antriebssoftware einen hohen Effizienzgewinn.

Vorteile für notwendigen Bauraum ergeben sich beim „High-Power-Density“-Paket in Verbindung mit dem Getriebeprogramm: Bei gleicher Ausgangsleistung benötigen die Synchron-Reluktanzmotoren BSR deutlich weniger Platz. Der Antrieb baut kürzer und inklusive Klemmenkasten auch nicht mehr so hoch – je nach Anwendung kann der Vorteil bis zu zwei Baugrößen ausmachen. Daraus ergeben sich mehr geometrische Freiheiten für den Maschinenkonstrukteur. Die neue Vektorsteuerung (FOC Field Oriented Control) der Frequenzumrichter Active Cube von Bonfiglioli ermöglicht eine präzise und dynamische Drehzahl- und Drehmomentregelung speziell für Anwendungen, die variable Lasten und Trägheit erfordern.

Anzeige

Bonfigliolis Synchron-Reluktanzmotoren BSR haben keine Wicklungen und keine Magnete; daher haben sie im Vergleich zu Standardmotoren keinen induzierten Strom und geringere Rotorverluste. Dies resultiert wiederum in einer geringeren Wärmeableitung der Maschine, einer längeren Lebensdauer sowie einer höheren Zuverlässigkeit. Das Antriebssystem aus Synchron-Reluktanz-Getriebemotor mit Frequenzumrichter Active Cube findet seine Anwendung beispielsweise in Pumpen, Lüftern, Mischern und Dosierern. pb

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Gelenkkupplungen

Jeder Millimeter zählt

Versatz am An- oder Abtriebsstrang von Maschinen kann die Wellenlager belasten und die Fertigungsqualität beeinträchtigen. Gelenkkupplungen können hohen Radial- und Winkelversatz ausgleichen.

mehr...
Anzeige

Antriebstechnik

Die Kette macht´s

Das Antriebselement „Kette“ ist im Prinzip ein simples Bauteil. Doch fällt es einmal aus, kann es hohe Kosten durch einen ungeplanten Produktionsstillstand verursachen. Während der 100 Jahre seines Bestehens hat sich TSUBAKI auf Forschung und...

mehr...

Elastomerkupplungen

Elastischer Stern

Elastomerkupplungen sind steckbare, spielfreie und flexible Wellenkupplungen. Das Verbindungs- beziehungsweise Ausgleichselement besteht aus einem Kunststoffstern mit evolventenförmigen Zähnen und einer hohen Shorehärte.

mehr...

Distanzkupplung

Distanzen überbrücken

Die Verbindung von Antriebskomponenten mit großen Achsabständen ist im Maschinenbau gang und gäbe. Bei Palettier- und Verpackungsanlagen sowie Linearführungen kommen häufig sogenannte Distanzkupplungen als Verbindungswellen zum Einsatz.

mehr...