zurück zur Themenseite

Artikel und Hintergründe zum Thema

Sicherheitsverriegelung

Adam sucht Eva

Sicherheitssensor "Eden" von ABB

Die bisher gültige Norm EN 1088 wird durch die neue, international geltende EN ISO 14119 "Sicherheit von Maschinen - Verriegelungseinrichtungen in Verbindung mit trennenden Schutzeinrichtungen" abgelöst. Darin wird unter anderem der Einbau der Verriegelungseinrichtung nun eindeutig geregelt. Der vollelektronische Sicherheitssensor "Eden" von ABB erfüllt die Vorgaben der entsprechenden Norm EN ISO 14119. Bei Eden handelt es sich um einen berührungslosen Sicherheitssensor für den Einsatz an verriegelten Türen oder Hauben. Der Eden-Dynamic erfüllt dabei die Funktionen "Überwachung von verriegelten trennenden Schutzeinrichtungen" und "Positionsüberwachung" auch bei rauen Umgebungsbedingungen. Eden besteht aus zwei sich ergänzenden Teilen: Adam und Eva. Für die beiden Teile gibt es jeweils zwei Varianten entsprechend der Anforderungen der zu schützenden Anlage. Der Sicherheitssensor Adam ist als dynamische Variante mit Informationsausgang sowie als dynamische Variante mit eingebauter, überwachter Rückstellung und Ausgang für eine Anzeigeleuchte verfügbar. Eva gibt es in der Version "General code" mit Low Level Coding (gemäß EN ISO 14119/1-9 verschiedene Codes) sowie als "Eva Unique code" mit High Level Coding (gemäß EN ISO 14119/>1.000 verschiedene Codes). Generell wird der Sensor nur aktiviert, wenn die Tür oder die Haube geschlossen ist und Adam und Eva einen bestimmten Schaltabstand aufweisen. Zwischen Adam und Eva findet eine permanente, dynamische Kommunikation statt. Treten Fehler auf, wird sofort ein Stoppsignal ausgelöst.    bw

Anzeige
Anzeige
zurück zur Themenseite

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Softstarter PSTX

Für alle Einsatzbereiche

Softstarter PSTX – komfortabel zu bedienen. Zur Hannover Messe stellt ABB Stotz-Kontakt eine Neuentwicklung für Motorsteuerung und -schutz vor. Der Softstarter steht für mehr Funktionen und größere Zuverlässigkeit.

mehr...

Kegelradgetriebe

Für das Elektro-FFZ

Für elektrisch betriebene Flurförderzeuge hat ABM Greiffenberger das Kegelradgetriebe TDB230/254 Kombi entwickelt. Es lässt sich in bestehende Fahrzeugreihen integrieren. Die merkmale: hohe Drehmomente, große Laufruhe, lange Lebensdauer.

mehr...
Anzeige

Spielfreie Servokupplungen

Variabel gekuppelt

Mayr Antriebstechnik bietet mit seinen Kupplungen und Bremsen Komplettlösungen für den Schutz von Werkzeugmaschinen und Bearbeitungszentren. Die spielfreien Servokupplungen sollen dabei für eine sichere Verbindung zwischen den Wellen sorgen.

mehr...

Antriebstechnik

Radantrieb mit E-Motor

Der 605WE-Radantrieb von Bonfiglioli wurde in enger Zusammenarbeit mit einem Kunden speziell für eine neue Hybrid-Arbeitsbühne entwickelt. Es handelt sich um ein dreistufiges Getriebe mit einem vollintegrierten Drei-Kilowatt-Elektromotor und einer...

mehr...

Bremsen

Spielfrei und federbelastet

Nexen präsentiert eine Produktfamilie spielfreier federbelasteter Bremsen (ZSE, Zero-Backlash Spring Engaged Brake). Die pneumatisch gelösten Bremsen der Serie ZSE sind für den Einsatz bei hohen Drehzahlen und Drehmomenten geeignet.

mehr...