Schutzgitter

Gitter-Baukasten

Robust, flexibel und individuell sei das Baukastensystem für Schutzgitter von AGS Automation. Damit hat das Unternehmen neben seinem Baukasten für die Konstruktion von Greifern für Industrieroboter eine zweite Produktgruppe in sein Portfolio aufgenommen und bedient spezielle Erfordernisse der Industrie. Eckpfeiler des Systems sind standardmäßig gelb lackierte Stahlpfosten mit einer Höhe von 2.000 Millimeter. Sie stehen auf einer Grundplatte. Die Schutzgitter-Elemente werden über Verbindungsstücke am oberen und unteren Ende der Stahlpfosten eingehängt. In mehr als zehn Breiten (100 bis 1.500 Millimeter) und zwei Höhen (1.200 und 1.800 Millimeter) stehen die Bauteile zur Verfügung. Der Abstand vom Boden beträgt 200 Millimeter. An der oberen Kante schließen die Elemente bündig mit den Pfosten ab. Die Gittermaschen sind 20 mal 100 Millimeter weit. An den Kreuzungspunkten sind die Drahtgitter verschweißt. Selbst wenn etwas herausgeschnitten werden muss, um Durchlässe für Transportbänder, einen Schaltschrank oder Zuführungen zu schaffen, bleibt die Stabilität erhalten. Das Gitter selbst besteht aus drei Millimeter starkem Stahldraht. Für noch besseren Durchblick auf die Maschinen im Inneren des Schutzkäfigs sorgt die Möglichkeit, statt der Gitter durchsichtiges, vier Millimeter starkes Makrolon anzubringen. Der Kunststoff wird mit den Stahlrahmen verklebt und sicher verschraubt. Für beide Varianten kann zwischen Schwenk- und Schiebetüren ausgewählt werden. Zur Standardausstattung gehört eine mechanische Verriegelung. Es ist aber auch möglich, ein elektromagnetisches Verriegelungssystem zu installieren. bw

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Kraftvolle Exlar-Aktuatoren

Jede Menge Kraft drauf

Die GSX-Elektrozylinder von Curtiss Wright setzt A-Drive bereits seit langem in seinen Aktuatorlösungen ein. Nun sind diese Zylinder serienmäßig mit Optionen ausgestattet, die bisher nur als Sonderausführung zur Verfügung standen.

mehr...
Anzeige

Materialfluss gezielt optimieren

Die Prinzipien der schlanken Produktion, kompakt für Sie zusammengefasst. Informieren Sie sich im kostenfreien Leitfaden von item: Was heißt „lean“? Welche Schritte sind erforderlich? Hierbei liegt der Fokus auf dem Einsatz und Bau kosteneffizienter Betriebsmittel.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Schmal gebaut und direkt auf den Bodenroller
Das neue Palettierer-Modell der AST-Baureihe von Hirata vereint das schmalbauende Gestell der AST-Serie mit den Vorteilen der direkten De-/Palettierung von bzw. auf klassische Bodenroller.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige

Highlight der Woche

Das Kompetenzzentrum Fabrikplanung von Hinterschwepfinger unterstützt Fertigungsunternehmen bei Neuplanung, Modernisierung und Restrukturierung von Standorten - für optimale Flächeneffizienz und Materialflüsse sowie intelligent integrierte Industrie-4.0-Lösungen.

Zum Highlight der Woche...

Industriegetriebe

Neue Getriebe für Bandförderanlagen

Die Maxxdrive-Industriegetriebe von Nord eignen sich für den Einsatz in Heavy-Duty-Anwendungen. Jetzt stellt das Unternehmen die neue Baureihe Maxxdrive XT vor, die das Baukastensystem für Anwendungen mit hohen thermischen Grenzleistungen ergänzt.

mehr...