Schrittmotor

Schritt für Schritt kleiner

Steigende Leistungsfähigkeit der Prozessoren und optimierte Software wandeln den herkömmlichen Schrittmotor zu einem kostengünstigen High-End-Servoantrieb. Auf der mechanischen Seite sorgt ein neues magnetisches Design für verbesserte Laufeigenschaften, Hohlwellen erweitern die Einsatzmöglichkeiten, und eine Miniaturtauchspule verringert das Bauvolumen.

Miniaturisierte Schrittmotoren und Linearaktuatoren in Systemen von A-Drive erweitern die Möglichkeiten für günstige, einfache und kompakte Antriebslösungen im niedrigen Leistungsbereich.

Ergebnis ist eine kompakte und günstige integrierte Motorlösung für viele Einsatzszenarien. Die Antriebe von H2W, die A-Drive einsetzt, haben eine optimale Leistungsdichte bei kleinstmöglicher Bauweise. Sie eignen sich für Anwendungen in der Elektronikfertigung oder in der Medizintechnik. Auch ein neuer Linearaktuator im A-Drive-Sortiment hat eine kompakte Bauform und nur 15 Millimeter Durchmesser. Gleichzeitig biete das Gerät neueste Technik und gewährleiste sowohl hohe Leistung als auch eine lange Lebensdauer, so das Unternehmen.

Die Linearaktuatoren der 15000er-Serie des Herstellers Haydon Kerk Motion Solutions sind bei A-Drive in zwei Ausführungen erhältlich und bieten eine Auswahl verschiedener Auflösungen von 0,02 bis 0,10 Millimeter pro Schritt. Zu den Anwendungen der Linearaktuatoren zählen medizinische Geräte, das Halbleiterhandling, Ventilsteuerungen, X-Y-Tische oder Handgeräte. as

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Linearmotoren

Universell regelbar

Hochdynamisch, präzise und kompakt lauten die Attribute der tubularen Miniatur-Linearmotoren TML von A-Drive. Sie erzielen Beschleunigungen von gut 50 Meter pro Quadratsekunde und Wiederholgenauigkeiten von zehn bis 30 Mikrometer über den gesamten...

mehr...

Rundtische

Neue Direktantriebs-Baureihe

Der Automatisierungsspezialist Weiss aus Buchen hat verschiedene Produkte aus den Bereichen Rundtische, Transfersysteme und Handlings vorgestellt und einen Fokus auf Direktantriebe gelegt.

mehr...
Anzeige

xetto® transportiert, hebt, verlädt und fährt mit

Die von HOERBIGER entwickelte mobile Ladehilfe xetto® klettert nach der Fahrzeugbeladung aus eigener Kraft auf die Ladefläche. Somit kann eine Person schwere Lasten am Einsatzort allein entladen und bewegen. Neu: xetto® wird als Arbeitsmittel für körperlich beeinträchtigte Menschen vom Integrationsamt gefördert.

mehr...
Anzeige

Handling-Portale

Portale aus dem Baukasten

Greifen, anheben, positionieren, absetzen: Der grundlegende Arbeitsvorgang bei Pick-and-Place-Anwendungen ist immer gleich. Die Anforderungen jedoch, die Anlagenbauer und ihre Kunden an Antriebe und Greifer stellen, unterscheiden sich. Mit frei...

mehr...