Schneckengetriebe

Richtung ist egal

Kompakt und leistungsfähig: Die neuen Schneckengetriebe von Norelem sind in einer Baugröße mit einem Achsabstand von 20 Millimeter und sieben verschiedenen Übersetzungen von 13:1 bis 65:1 verfügbar.

Die Kegelradgetriebe decken mit Drehmomenten bis zehn Newtonmeter einen weiten Einsatzbereich ab. © Norelem

Bei den Kegelgetrieben haben die Kunden die Wahl zwischen sieben unterschiedlichen Baugrößen mit Schenkellängen von 32 bis 60 Millimeter. Die Winkelgetriebe sind dank eines speziell gekapselten Aluminiumgehäuses wartungsfrei; es verhindert Fettaustritt und Staubeinwirkung. Die Drehrichtungen sind bei beiden Getriebearten beliebig. Die Schneckengetriebe sind universell einsetzbar. Das linkssteigende Schneckenrad besteht aus Sondermessing, die Schnecke selbst ist aus einsatzgehärtetem Stahl gefertigt. Diese Materialkombination sorgt für eine leichtgängige Kraftübertragung und einen hohen Wirkungsgrad.

Die maximalen Axial- und Radiallasten liegen zwischen 200 und 500 Newton. Es sind Abtriebsdrehmomente bis 15 Newtonmeter erreichbar; die Antriebsdrehzahl darf bis 1.000 Umdrehungen pro Minute betragen. Die Kegelradgetriebe mit einer Übersetzung von 1:1 decken mit Drehmomenten bis zehn Newtonmeter einen weiten Einsatzbereich ab. Sie sind mit oberflächengehärten Kegelrädern aus Stahl und kugelgelagerten Wellen ausgestattet. Die Kegelradgetriebe lassen sich in allen Einbausituationen mithilfe einer einfachen Schraubbefestigung montieren. pb

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige