Antriebe, Steuerungen, Komponenten

Motoren im Wechsel

Um Ausfälle bei Motoren, Kühlaggregaten, Pumpen, Beleuchtung oder Belüftung wirkungsvoll abzuwenden hat es sich bewährt, Aggregate (Motoren und Sensoren) doppelt zu installieren. Das allein reicht jedoch nicht aus. Wenn beide Sensoren unterschiedlich ansprechen, wird ein Motor angesteuert, während der andere Motor selten oder nicht angesteuert wird. Er kann sich langfristig festsetzen. Reagieren beide Sensoren gleichzeitig und schalten beide Motoren ein, spricht wegen des doppelten Einschaltstromes der Überstromschutz an, und die Netzspannung schaltet ab. Auch dieses Risiko muss man ausschließen. Mit dem neuen Funktionsrelais Serie 72.42 von Finder werden die Aggregate über die Sensoren abwechselnd geschaltet. Bei Ausfall eines Sensors wird das wechselnde Einschalten der Motoren beibehalten. Außerdem wird verhindert, dass beide Antriebe gleichzeitig angesteuert werden. Bei Bedarf erfolgt die Zuschaltung des zweiten Aggregats. Das Relais ist 35 Millimeter breit, für die Montage auf Tragschiene nach EN 60715 TH 35 entwickelt und mit Schraubanschlüssen ausgerüstet. bw

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Servosystem

Weniger ist mehr

Steuerungsentwickler Adlos und Antriebsspezialist Koco Motion haben Kann-Motion entwickelt. Das aus einem Schrittmotor, Encoder und Steuerung bestehende Servosystem könne nur das, was es muss, aber das perfekt, erklärte Koco-Motion-Geschäftsführer...

mehr...

Steuerungssysteme

Basisgeräte und mehr

Zu von Pilz vorgestellten Neuheiten gehört das Basisgerät m B1 für die konfigurierbaren Steuerungssysteme PNOZmulti 2. Es bietet mehr Leistung für Maschinen mit größerem Funktionsumfang und hat zwei Ethernet-Ports.

mehr...
Anzeige

Systemüberwachung

Netzwerk steuern

Anhand ausgewählter Produkte stellt RS Components dar, wie das Angebot des Distributors Innovationen im Bereich Industrie 4.0 unterstützen soll. Dies verdeutliche besonders die neue Groov Box Industrial Appliance, heißt es von Unternehmensseite.

mehr...

RFID-Steuerung

Per RFID zum Bunzenbahnhof

Stanzschrott geht sortenrein in die Verwertung. Um Stanzabfälle sortenrein in noch mehr Varianten auch in Big-Bags anbieten zu können, setzt ein schwäbischer Hersteller von Lochblechen in rauer und schwieriger Umgebung auf RFID-Technologie.

mehr...

Mini-PC als Steuereinheit

Rechenpower im Druckguss

Extra Computer erweitert seine lüfterlose Mini-PC-Modellreihe Pokini für den Dauereinsatz in rauen Umgebungen: Der Pokini i2 ist mit den Intel-Prozessoren der Serien Core i3/i5/i7 und Celeron und Intel HD-Grafik verfügbar.

mehr...