Rotek mit Gemeinschaftsstand

Viele Lösungen an einem Stand

Der Bremerhavener Hersteller Rotek konnte zur SPS IPC Drives wieder Feinwerktechnik aus Geising und die italienischen Hersteller Motek und Tem als Mitaussteller gewinnen. Auf einer Ausstellungsfläche von 80 Quadratmetern präsentieren die Unternehmen Antriebslösungen.

Rotek konnte zur SPS IPC Drives 2017 wieder Feinwerktechnik aus Geising und die italienischen Hersteller Motek und Tem als Mitaussteller gewinnen. (Bild: Rotek)

Rotek zeigt die Motoren der Romotion Serie mit integrierter Regelelektronik. Ihre Smartdrive Technology erlaubt den sensorlosen Betrieb unter Einsparung der sonst üblichen Hallsensoren. Die Romotion-Antriebe decken einen Leistungsbereich von 80 bis 200 Watt ab und werden für Nennspannungen von 24 und 48 Volt geliefert. In der sensorlosen Standardausführung können sie zwischen 400 und 4000 Umdrehungen pro Minute betrieben werden. Im sensorbetrieb lässt sich der Drehzahlbereich erheblich erweitern. Mit der Parametrierungssoftware Motormanager können Anwender neben Standardeinstellungen wie Drehzahlbereich, Rampen und Strombegrenzungen auch den PIDRegler nach ihren Anforderungen anpassen. Für eine einfache Inbetriebnahme kann der Antrieb an einem Bedienpanel betrieben werden.

Außerdem zeigt der Bremerhavener Hersteller seine anderen drei Produktlinien, die Robase-Standardmotoren, die energieeffizienten Rosync-Motoren und die Low-Noise-Motoren der Roslyde-Serie. Das Angebot wird durch neue Schneckengetriebe, Flachgetriebe und Sondergetriebe ergänzt.

Feinwerktechnik aus Geising stellt Stirnradgetriebe von 10 bis 40 Newtonmeter vor. Das Unternehmen ist Spezialist für kundenspezifische Antriebe, Getriebe, Präzisionsteile, Verzahnungsbaugruppen und -einzelteile. Feinwerktechnik hat Montagekapazitäten für komplexe Antriebsbaugruppen.

Anzeige

Motek aus Gatteo bei Rimini stellt ein breites Spektrum von Dreiphasen- und Einphasen-Normmotoren, mit und ohne Bremsen, für industrielle Anwendungen vor. Schnelle Planung, kontinuierliche Beratung bei der Umsetzung der Projekte und kurze Lieferzeiten gehören zu den Stärken des Unternehmens. Spezialantriebe werden nach Kundenwünschen konstruiert und gebaut.

Tem Electric Motors mit Sitz in Castelnovo Sotto ist auf Permanentmagnet Motoren, Servomotoren und bürstenlose Motoren spezialisiert. In Zusammenarbeit mit Kunden entstehen Antriebe für diverse Spezialanwendungen. as

Halle 1, Stand 249

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Spanner-Modul

Modul fürs Feld

Mit dem TBEN-LG-EN1-Spanner präsentiert Turck ein Block-I/O-Modul, das die Kommunikation zwischen zwei unterschiedlichen Ethernet-Netzwerken direkt im Feld ermöglicht. Das robuste Modul in Schutzart IP65/IP67/IP69K hat ein glasfaserverstärktes...

mehr...

Process Automation Controller

Verbindet Ebenen

Bei der Umsetzung von Industrie 4.0 stehen viele Unternehmen zunächst vor der Herausforderung, die vorhandenen Maschinenparks an überlagerte Systeme anzubinden. Eine durchgängige Kommunikation, das Ziel von Industrie 4.0, erfordert im ersten Schritt...

mehr...
Anzeige

Highlight der Woche

Trays oder KLTs direkt vom Bodenroller palettieren

Das Palettiersystem der SAST-Serie von Hirata ist besonders kompakt und benötigt nur eine geringe Standfläche. Es palettiert und depalettiert Trays oder KLTs direkt von handelsüblichen Bodenrollern.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Läger optimal planen
Die Planung staplerbedienter Palettenläger stellt eine große Herausforderung dar, gilt es doch, den Zielkonflikt aus Lagergröße bzw. Stellplatzanzahl, Umschlagleistung und Investitionsaufwand bestmöglich aufzulösen. Das Kompetenzzentrum Fabrikplanung der Hinterschwepfinger Gruppe unterstützt mittelständische Unternehmen bei der idealen Auslegung von staplerbedienten Lägern und Logistikzentren.

Zum Highlight der Woche...

T-Adapter

In Serie montierbar

Fränkische Industrial Pipes (FIP) stellt sein breites Kabelschutzsortiment FIP-Systems vor sowie einen neuen T-Adapter aus der Serie rund um die Verschraubungsinnovation FIP-Lock One.

mehr...

Industrie-4.0-Lösungen

Intelligent von Anfang bis Ende

Simulation und Fernwartung. Baumüller zeigt, wie mit Industrie 4.0 in jeder Phase der Wertschöpfung zusätzlicher Nutzen durch Effizienzsteigerung für den Maschinenbauer generiert wird. Dies ermöglicht neue Geschäftsmodelle über den gesamten...

mehr...