Rotek mit Gemeinschaftsstand

Viele Lösungen an einem Stand

Der Bremerhavener Hersteller Rotek konnte zur SPS IPC Drives wieder Feinwerktechnik aus Geising und die italienischen Hersteller Motek und Tem als Mitaussteller gewinnen. Auf einer Ausstellungsfläche von 80 Quadratmetern präsentieren die Unternehmen Antriebslösungen.

Rotek konnte zur SPS IPC Drives 2017 wieder Feinwerktechnik aus Geising und die italienischen Hersteller Motek und Tem als Mitaussteller gewinnen. (Bild: Rotek)

Rotek zeigt die Motoren der Romotion Serie mit integrierter Regelelektronik. Ihre Smartdrive Technology erlaubt den sensorlosen Betrieb unter Einsparung der sonst üblichen Hallsensoren. Die Romotion-Antriebe decken einen Leistungsbereich von 80 bis 200 Watt ab und werden für Nennspannungen von 24 und 48 Volt geliefert. In der sensorlosen Standardausführung können sie zwischen 400 und 4000 Umdrehungen pro Minute betrieben werden. Im sensorbetrieb lässt sich der Drehzahlbereich erheblich erweitern. Mit der Parametrierungssoftware Motormanager können Anwender neben Standardeinstellungen wie Drehzahlbereich, Rampen und Strombegrenzungen auch den PIDRegler nach ihren Anforderungen anpassen. Für eine einfache Inbetriebnahme kann der Antrieb an einem Bedienpanel betrieben werden.

Außerdem zeigt der Bremerhavener Hersteller seine anderen drei Produktlinien, die Robase-Standardmotoren, die energieeffizienten Rosync-Motoren und die Low-Noise-Motoren der Roslyde-Serie. Das Angebot wird durch neue Schneckengetriebe, Flachgetriebe und Sondergetriebe ergänzt.

Feinwerktechnik aus Geising stellt Stirnradgetriebe von 10 bis 40 Newtonmeter vor. Das Unternehmen ist Spezialist für kundenspezifische Antriebe, Getriebe, Präzisionsteile, Verzahnungsbaugruppen und -einzelteile. Feinwerktechnik hat Montagekapazitäten für komplexe Antriebsbaugruppen.

Anzeige

Motek aus Gatteo bei Rimini stellt ein breites Spektrum von Dreiphasen- und Einphasen-Normmotoren, mit und ohne Bremsen, für industrielle Anwendungen vor. Schnelle Planung, kontinuierliche Beratung bei der Umsetzung der Projekte und kurze Lieferzeiten gehören zu den Stärken des Unternehmens. Spezialantriebe werden nach Kundenwünschen konstruiert und gebaut.

Tem Electric Motors mit Sitz in Castelnovo Sotto ist auf Permanentmagnet Motoren, Servomotoren und bürstenlose Motoren spezialisiert. In Zusammenarbeit mit Kunden entstehen Antriebe für diverse Spezialanwendungen. as

Halle 1, Stand 249

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Schaltschränke

Rund um den Schrank

Das Highlight bei Rittal sei die Vorstellung des neuen Großschranksystems VX25, so das Unternehmen. Mit dem VX25 sei es gelungen, die Produkteigenschaften des bisherigen TS-8-Standards zu erhalten und zusätzliche Funktionen zu integrieren.

mehr...

Meinung

Drei Fragen an…Markus Binder

Leistungssteigerungen und Miniaturisierung. Zur SPS IPC Drives berichtet Markus Binder, Geschäftsführender Gesellschafter von Binder, welche Herausforderungen und Trends er für die Verbindungstechnik sieht.

mehr...
Anzeige