Rotek mit Gemeinschaftsstand

Viele Lösungen an einem Stand

Der Bremerhavener Hersteller Rotek konnte zur SPS IPC Drives wieder Feinwerktechnik aus Geising und die italienischen Hersteller Motek und Tem als Mitaussteller gewinnen. Auf einer Ausstellungsfläche von 80 Quadratmetern präsentieren die Unternehmen Antriebslösungen.

Rotek konnte zur SPS IPC Drives 2017 wieder Feinwerktechnik aus Geising und die italienischen Hersteller Motek und Tem als Mitaussteller gewinnen. (Bild: Rotek)

Rotek zeigt die Motoren der Romotion Serie mit integrierter Regelelektronik. Ihre Smartdrive Technology erlaubt den sensorlosen Betrieb unter Einsparung der sonst üblichen Hallsensoren. Die Romotion-Antriebe decken einen Leistungsbereich von 80 bis 200 Watt ab und werden für Nennspannungen von 24 und 48 Volt geliefert. In der sensorlosen Standardausführung können sie zwischen 400 und 4000 Umdrehungen pro Minute betrieben werden. Im sensorbetrieb lässt sich der Drehzahlbereich erheblich erweitern. Mit der Parametrierungssoftware Motormanager können Anwender neben Standardeinstellungen wie Drehzahlbereich, Rampen und Strombegrenzungen auch den PIDRegler nach ihren Anforderungen anpassen. Für eine einfache Inbetriebnahme kann der Antrieb an einem Bedienpanel betrieben werden.

Außerdem zeigt der Bremerhavener Hersteller seine anderen drei Produktlinien, die Robase-Standardmotoren, die energieeffizienten Rosync-Motoren und die Low-Noise-Motoren der Roslyde-Serie. Das Angebot wird durch neue Schneckengetriebe, Flachgetriebe und Sondergetriebe ergänzt.

Feinwerktechnik aus Geising stellt Stirnradgetriebe von 10 bis 40 Newtonmeter vor. Das Unternehmen ist Spezialist für kundenspezifische Antriebe, Getriebe, Präzisionsteile, Verzahnungsbaugruppen und -einzelteile. Feinwerktechnik hat Montagekapazitäten für komplexe Antriebsbaugruppen.

Anzeige

Motek aus Gatteo bei Rimini stellt ein breites Spektrum von Dreiphasen- und Einphasen-Normmotoren, mit und ohne Bremsen, für industrielle Anwendungen vor. Schnelle Planung, kontinuierliche Beratung bei der Umsetzung der Projekte und kurze Lieferzeiten gehören zu den Stärken des Unternehmens. Spezialantriebe werden nach Kundenwünschen konstruiert und gebaut.

Tem Electric Motors mit Sitz in Castelnovo Sotto ist auf Permanentmagnet Motoren, Servomotoren und bürstenlose Motoren spezialisiert. In Zusammenarbeit mit Kunden entstehen Antriebe für diverse Spezialanwendungen. as

Halle 1, Stand 249

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Anwendungslösungen

Doppelt geht auch

Gefran wird auf der SPS IPC Drives mit zwei Ständen vertreten sein. In Halle 4 demonstriert das Unternehmen seine Lösungen für die Antriebstechnik, wie beispielsweise das Applikationsbeispiel Solarpumpe.

mehr...
Anzeige

Systemintegration für Mobile Applikationen

ABM Greiffenberger bietet für die Bereiche FTS und Material Handling Lösungen für Fahren, Heben und Lenken. Aus einem flexiblen Baukasten bestehend aus Radnabenantrieben sowie Winkel- und Stirnradgetrieben erhält der Anwender jeweils komfortable Komplettlösungen aus einer Hand. Diese überzeugen hinsichtlich Effizienz, Bauraum und Performance sowie einer hohen Systemintegration.

mehr...

Intelligenten Technologien

Antriebe und IoT

Zu den intelligenten Technologien von Rockwell Automation gehören Steuerungssysteme und Antriebsregelungen sowie intelligente Geräte. Auf der SPS IPC Drives wird das Unternehmen neue Versionen und Produkte vorstellen.

mehr...
Anzeige

Kompaktterminal

Vernetztes Vakuum

Neben seiner Produktpalette rund um die Automation mit Vakuum legt Schmalz einen Fokus auf seine Smart Field Devices. Sie liefern transparente Prozess- und Zustandsdaten für die digitale Fabrik.

mehr...
Anzeige

Highlight der Woche

Neuer Sequenzwagen für Routenzüge
TENTE stellt auf der LogiMAT (Halle 10, F 15) einen modularen Sequenzwagen für Routenzüge vor. Durch den Verzicht auf die 3. Achse kann er schneller um 90 Grad verschoben werden. Weitere Vorteile: er ist stapelbar, unterfahrbar durch die Anfahrhilfe E-Drive elektrifizierbar und FTS-tauglich.

Zum Highlight der Woche...

Steckverbinder

Klick – fertig

Neue HDC-Einsätze von Weidmüller mit Quick-Termination-Anschluss-Technologie sollen die Verdrahtung von schweren Steckverbindern verbessern. Flexible, feindrähtige Leiter von 0,5 bis 2,5 Quadratmillimeter, ohne aufgecrimpte Aderendhülsen, lassen...

mehr...

Digital Enterprise

Neues aus der Digital Enterprise

Bei Siemens stehen im Mittelpunkt des über 4.000 Quadratmeter großen Messestands neue Produkte, Lösungen und Services aus dem Digital-Enterprise-Portfolio, welches die Verschmelzung der realen und der virtuellen Welt ermöglicht.

mehr...

Steckverbinder

Ideenreich gesteckt

Murrelektronik stellt in Nürnberg Ideen aus dem Steckverbinderbereich vor. So bietet das Unternehmen im Bereich der M12-Steckverbinder normgerechte Lösungen, um die Lebensadern von Maschinen und Anlagen wie Power, Daten und Signale zu verbinden.

mehr...