Roba-torqcontrol

Intelligentes Monitoring von Bremsen

Mayr hat mit dem Modul Roba-torqcontrol eine intelligente Lösung entwickelt, mit der anpassbare Bremsreaktionen möglich sind und Maschinen definiert zum Stillstand gebracht werden können.

Mit dem Modul Roba-torqcontrol hat Mayr eine intelligente Lösung entwickelt, mit der anpassbare Bremsreaktionen möglich sind. (Bild: Mayr)

Wird das Modul in einem geschlossenen Regelkreissystem verwendet, ist es möglich, definierte Verzögerungsrampen zu fahren, also die Maschinen sanft abzubremsen. Das Modul kann mit 24 oder 48 Volt Gleichspannung betrieben werden und Bremsen mit einem Spulennennstrom von zehn oder fünf Ampere ansteuern. Mit zwei Digitaleingängen lässt sich die resultierende Anpresskraft auf die Bremsbeläge auf 30, 50, 75 oder 100 Prozent der Nennfederkraft vorgeben. Das Modul Roba-brake-checker ist eine intelligente Lösung zum Monitoring der Bremsen.

Beide Module arbeiten ohne Sensor. Sie analysieren stattdessen Strom und Spannung und erkennen die Bewegung der Ankerscheibe. Außerdem können die Module rückschließen auf Temperatur, Verschleiß und Zugweg- oder Zugkraftreserve. So werden bei der Überwachung also mehr Prozesse abgebildet als bislang. Der Roba-brake-checker ist auch in einer Ausführung für Wechselspannung erhältlich. Daneben soll das Modul in einer weiteren Version künftig auch die Versorgung der Bremse übernehmen und damit den Gleichrichter ersetzen, kündigte Mayr an. Schaltzustandsüberwachung und Bremsenansteuerung sind somit in einem Gerät kombiniert. as

Anzeige

Halle 4, Stand 278

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Anwendungslösungen

Doppelt geht auch

Gefran wird auf der SPS IPC Drives mit zwei Ständen vertreten sein. In Halle 4 demonstriert das Unternehmen seine Lösungen für die Antriebstechnik, wie beispielsweise das Applikationsbeispiel Solarpumpe.

mehr...

Intelligenten Technologien

Antriebe und IoT

Zu den intelligenten Technologien von Rockwell Automation gehören Steuerungssysteme und Antriebsregelungen sowie intelligente Geräte. Auf der SPS IPC Drives wird das Unternehmen neue Versionen und Produkte vorstellen.

mehr...

Kompaktterminal

Vernetztes Vakuum

Neben seiner Produktpalette rund um die Automation mit Vakuum legt Schmalz einen Fokus auf seine Smart Field Devices. Sie liefern transparente Prozess- und Zustandsdaten für die digitale Fabrik.

mehr...

Steckverbinder

Klick – fertig

Neue HDC-Einsätze von Weidmüller mit Quick-Termination-Anschluss-Technologie sollen die Verdrahtung von schweren Steckverbindern verbessern. Flexible, feindrähtige Leiter von 0,5 bis 2,5 Quadratmillimeter, ohne aufgecrimpte Aderendhülsen, lassen...

mehr...