RK verbessert Bildschirmhalter

Bessere Sicht mit langem Arm

Ein neues modulares Schwenkarmsystem erweitert den Aktionsradius des RK-Bildschirmhalters und bietet durch zahlreiche Kombinationsmöglichkeiten eine bessere ergonomische Anpassung der Monitorposition an das Arbeitsumfeld.

Neuer Tragarm nicht nur für Bildschirme von Rose + Krieger. (Foto: Rose + Krieger)

Bislang wurde die RK Monitorhalterung mit Rohrverbindern beziehungsweise einer verschraubbaren Profil- oder Wandkonsole in einem kurzen Abstand zur Wand bzw. zum Rohrsystem montiert. Mit dem neuen Tragarmsystem vergrößert sich dieser Abstand bei Bedarf um rund 400 Millimeter. Damit kann die Sicht auf den Monitor oder ein Bedienfeld verbessert werden, was beispielweise bei Einrichtarbeiten an einer Maschine hilfreich ist.

RK Rose+Krieger bietet die Tragarme in einfacher und doppelter Ausführung an. Der Schwenkarm mit nur einem Tragrohr eignet sich für Monitore mit einem Gewicht bis zehn Kilogramm. Die Version mit zwei Tragrohren ist bis zu 25 Kilogramm belastbar und empfiehlt sich besonders, wenn der Monitor mit der neuen, passenden RK Tastaturablage kombiniert wird.

Das Tragarm-System ist auf die Standard-Rohrverbinder von RK abgestimmt und kann beliebig kombiniert werden. Daher lassen sich die Schwenkarme in abgewandelter Form auch zur ergonomischen Anordnung von Materialkästen sowie Werkzeug- beziehungsweise Dokumentenhaltern verwenden. bw

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Hubsäule

Interner Dämpfer

Zu den Highlights bei Rose+Krieger zählen neben der Rollenführung RK Monoline auch zwei neue, derzeit einzigartige Varianten der elektrischen Hubsäulen aus der Multilift-II-Baureihe.

mehr...

Halterung für Monitore

Halter mit Kugel

RK Rose+Krieger bietet jetzt eine zweite Variante seines ergonomischen Monitorhalters an. Die Version mit Kugelgelenk bietet noch mehr Freiheitsgrade für die Ausrichtung industrieller Monitore und Touchpanels bis zehn Kilogramm.

mehr...

Rohrverbinder

Bohren nicht nötig

Die klemmbaren Rohrverbinder von Rose+Krieger seien eine wirtschaftliche Lösung für die kraftschlüssige und wieder lösbare Verbindung selbst unterschiedlicher Systeme – ohne Bohren und Schweißen.

mehr...
Anzeige

Verbindungstechnik

Lotse für Industrie 4.0

Daten sind der Rohstoff des 21. Jahrhunderts. Damit sie in Bewegung bleiben, braucht es eine leistungsfähige Infrastruktur. Die bekommen Anwender von Lapp – maßgeschneidert und mit der richtigen Beratung, verspricht Georg Stawowy, Vorstand von Lapp...

mehr...

Industriekommunikation

Eine Welt ohne Stillstand?

Proaktive Wartung. Für Hersteller wäre eine Welt ohne geplante Stillstandzeiten die perfekte Utopie. Ist die Abschaffung ungeplanter Stillstandzeiten ein weit hergeholter Wunschtraum, oder ist sie näher, als wir denken?

mehr...