Pneumatikventil von Aventics

Leichtgewicht für mobile Anwendungen

Möglichst dicht am Aktor platziert sorgen moderne Ventile für kurze Schaltzeiten und hohe Energieeffizienz. Voraussetzung dafür sind kompakte Ventile mit wenig Gewicht. Mit dem LS04 bietet Aventics eine Ventilserie, die sich besonders für die Direktmontage auf bewegten Maschinen und Anlagenteilen eignet.

Das Schieberventil LS04 bietet minimale Einschaltzeiten von neun Millisekunden und trage so zur genauen Positionierung bei, zum Beispiel bei an Roboterarmen montierten Werkzeugen, sagt Aventics. (Bild: Aventics)

Nur 10,8 Millimeter misst der Ventilkörper in der Breite – das Design ist die Grundlage sowohl für kleine Abmessungen als auch für geringes Gewicht. Denn weniger Material bedeutet, dass das Ventil zugleich leichter ist. Durch den Einsatz von Polyamid und Aluminium gingen die Entwickler von Aventics beim Schieberventil LS04 noch einen Schritt weiter. „Wir sind mit diesem Produkt bei der Kompaktheit ‚best in class‘, hinzu kommt das geringe Gewicht. Damit bietet das LS04 optimale Eigenschaften für eingebettete Lösungen“, betont Jean-Marc Gruffat, Strategic Product Management bei Aventics. Aufgrund minimaler Einschaltzeiten von neun Millisekunden trage das Ventil zur genauen Positionierung bei, zum Beispiel bei an Roboterarmen montierten Werkzeugen.

Der Nenndurchfluss beträgt 200 Liter pro Minute für LS04-XS und 170 bis 310 Liter pro Minute für LS04-AF; die Pneumatikventile sind mit Rohranschlussdurchmessern von vier und sechs Millimeter erhältlich. Sie sind sowohl mit zweipoligen Steckverbindern als auch dreipoligen Rundsteckverbindern (M8) ausgestattet; die Durchmesser der Steckverbinder von zehn Millimetern definieren dabei die minimale Breite der Ventilserie. Eine Status-LED zeigt den Schaltzustand des Ventils. Die besonders kleine Ausführung LS04-XS (XS für extra small) kann als einseitig betätigtes 5/2-Ventil eingesetzt werden. Bei der Standardausführung LS04-AF (AF für all functions) stehen dem Entwickler 5/2-, 5/3- und 2x3/2-Wegeventile mit allen klassischen Funktionen zur Verfügung. as

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Interessenten können ab sofort auf der Homepage der ACE Stoßdämpfer GmbH die für Ihre Anwendung maßgeschneiderte Gasfeder berechnen und auslegen. Unter ‚Berechnungen' ist das Gasfeder-Berechnungstool auf der Website ace-ace.de zu finden.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

MES macht Schluss mit Stillstand
Die MES-Software von PROXIA unterstützt die Kieselmann GmbH bei der Herstellung von komplexen Leitungs- und Ventilsystemen, den Überblick über eine äußerst komplexe Produktion zu behalten, die Fertigung wirtschaftlich zu planen und zu organisieren sowie mit sicheren Kennzahlen Effizienzpotentiale aufzudecken und zu nutzen.
Bericht lesen

Zum Highlight der Woche...

Mink-Vakuumpumpen bei VAT

Sauger zieht 20.000 Zigaretten

British American Tobacco (BAT) produziert in seinem Werk in Bayreuth Zigaretten und andere Tabakprodukte. Die Versorgung der kompletten Produktion mit Haltevakuum, das an den verschiedenen Maschinen zum Halten, Handling und Verpacken benötigt wird,...

mehr...

Hydraulikventile

Boost am Ende

Mit der Zwei-Wege-Sitzventil-Familie KSVS ergänzt Rexroth das Angebot an Steuerelementen der Kompakthydraulik. Die neuen Komponenten seien besonders robust und ermöglichten mit ihrer Boost-Funktion beschleunigte Endbewegungen.

mehr...