Antriebstechnik

Planetengetriebe: Konsequent schräg

Vogel Antriebstechnik präsentiert Servogetriebe und setzt mit der jüngst entwickelten Baureihe MPG 050–300 neue Standards im Bereich spielarmer Planetengetriebe. Wie zuvor die MPR-Serie wird nun auch die Reihe MPG konsequent auf Schrägverzahnung umgestellt. Ziel der Weiterentwicklung ist es, maximale Flexibilität mit hoher Leistungsdichte zu kombinieren. Diese Bauart ermöglicht einen universellen Einbau und ist ideal für Servoanwendungen mit hohen Drehzahlbereichen. Hintergrund dieser Neuentwicklung ist der Erfolg der bereits 2007/2008 ausgearbeiteten Baureihe der MPR. Innovationspreise und hohe Verkaufszahlen belegen die breite Marktanerkennung, so der Hersteller. Durch konstruktive Verbesserungen profitieren die Kunden von Effizienzgewinnen bei gleichzeitiger Steigerung ihrer Fertigungsqualität. Die Reihe MPG 050–300 ersetzt die bewährte Serie MPG 00–03 mit Geradverzahnung. Ein geringes Verdrehspiel und die Optimierung des Massenträgheitsmoments standen im Vordergrund. MPG unterscheidet sich vom Serienpartner MPR maßgebend in der Ausbildung der Abtriebsseite. Die MPR-Getriebe haben eine freie Abtriebswelle, die MPG-Getriebe haben an dieser Stelle einen stabilen Abtriebsflansch mit großzügigem Anschraubbild. Die Lage der Anschraubfläche zu den Abtriebslagern des Abtriebs wurde konstruktiv minimiert und ermöglicht somit große radiale und axiale Belastbarkeit. Insgesamt wurde bei der Konstruktion ein großes Augenmerk auf Kompaktheit und Wartungsfreiheit gelegt und auch umgesetzt. Dadurch lassen sich die Flanschwellengetriebe auch an engen, schwer zugänglichen Stellen einbauen. Zudem benötigen sie keine Entlüftung und sind vertikal wie horizontal einsetzbar. Einsatzbereiche sind der klassische Maschinen- und Anlagenbau, die Druck- und Verpackungstechnik, Automation, Robotik und Handling. pb

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Antriebe

Power im Zementwerk

Für ein nordafrikanisches Zementwerk hat Menzel Elektromotoren sieben neue Motoren geliefert. Hier waren einige veraltete Maschinen gegen neue auszutauschen, darunter ein sechspoliger Schleifringläufermotor.

mehr...

Steuermodul

Dosiert bremsen

Mit dem Bremsmoment-Steuermodul von Mayr Antriebstechnik ist es möglich, Geräte und Maschinen gleichmäßig und sanft zu verzögern. Bei Geräten und Maschinen-Anwendungen mit dynamischen Bremsungen ist oft eine dosierte, gleichmäßige Verzögerung...

mehr...
Anzeige

Freiläufe

Drehmoment verdreifacht

Ringspann ist ein weltweit agierendes Unternehmen mit Produktionsstätten in Deutschland, USA, China und Südafrika. Das Produktprogramm umfasst Antriebskomponenten, Spannzeuge und Fernbetätigungen.

mehr...

Controller

Selbst ist der Mann

Der neue Controller für die Intralogistik von ABM Greiffenberger ist zunächst für eine Motorleistung bis 0,75 Kilowatt ausgelegt und arbeitet sowohl mit Asynchronmotoren als auch permanenterregten Motoren problemlos in Temperaturbereichen von minus...

mehr...
Anzeige

Antriebe

Antriebe und mehr

Der Auftritt von Groschopp bekam das Motto „kundenspezifische Antriebslösungen“. Weiterer Schwerpunkt sind Motorenkomponenten zum Einbau in bestehende Konstruktionen. Der Fokus liegt dabei auf der Produktion von Mittel- und Kleinserien.

mehr...

Servomotoren

Intelligenz tastet

Lösungen mit kürzeren Zykluszeiten und mehr Flexibilität im Umfeld von Industrie 4.0: Diese Marktanforderungen beantwortet Bosch Rexroth mit der neu konzipierten Synchronservomotor-Baureihe MS2N.

mehr...

Frequenzumrichter

Dicht zum Antrieb

Mit dem MW500 bringt WEG einen robusten Frequenzumrichter für dezentrale Anwendungen, der Installation und Inbetriebnahme vereinfacht, sodass Aufwand und Kosten sinken.

mehr...