zurück zur Themenseite

Artikel und Hintergründe zum Thema

Oberflächenbehandlung für Nord-Antriebssysteme

Keine Korrosion dank NSD tuph

Auf der Anuga Foodtec zeigt Nord Drivesystems dezentrale Antriebskonzepte für die Anforderungen der Lebensmittelindustrie. Geregelte Antriebe mit Schutzart IP66/IP69K eignen sich für Anwendungen, die eine regelmäßige Reinigung mit Hochdruck-Dampfstrahlern erfordern. Nord fertigt alle Komponenten – Getriebe, Glattmotoren und Frequenzumrichter – selbst. Die Korrosionsschutzbehandlung NSD tupH verleiht den aus Aluminium gefertigten Gehäusen eine glatte und beständige Oberfläche. Selbst Schläge oder Kratzer bewirken keine Verminderung der Korrosionsresistenz. Da kein Material aufgetragen, sondern die Materialoberfläche veredelt wird, kann es auch nicht zu Verunreinigungen von Prozessmedien kommen wie zum Beispiel durch abplatzende Farbe. NSD TupH ist ein physikalischer Prozess, der dafür sorgt. dass die Oberfläche eines Aluminiumgetriebes anschließend etwa sieben Mal so hart ist wie zuvor.

Für hygienisch anspruchsvolle Anwendungen und raue Betriebsbedingungen rüstet Nord seine Antriebssysteme mit einem Schutz aus. (Foto: Nord)

Das Verfahren ist gemäß FDA Title 21 CFR 175.300 für Lebensmittelanwendungen zugelassen. Am Messestand sind Antriebe zu besichtigen, die nach einem Jahr Einsatz in stark salzhaltiger Atmosphäre zu Vorführungszwecken aus der Anwendung entnommen wurden. Im Gegensatz zu lackierten Antrieben zeigen sie keinerlei Korrosion. Der Wartungs- und Instandhaltungsaufwand für mit NSD tupH behandelte Antriebe ist aufgrund der Widerstandsfähigkeit sehr gering, die Lebensdauer hingegen verlängert sich erheblich. Das umfangreiche NORD-Programm an effizienten Getrieben erlaubt die bedarfsgerechte Projektierung für alle Herausforderungen und ein einfaches Variantenmanagement. bw

Anzeige
Anzeige
zurück zur Themenseite

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Antriebe

Allein in der Klasse

Nord Drivesystems reist mit Antriebskomplettlösungen für fördertechnische Anlagen nach Hannover. Kompakte zweistufige Kegelradgetriebe werden dabei mit Energiesparmotoren kombiniert. Auf Basis eines breiten Sortiments an Antriebselektronik kann der...

mehr...

Kleberoboter

Aus drei wird eins

Kunststoffschrauben aus Duroplasten lassen sich nicht schweißen. Klebstoff übernimmt die Verbindungsrolle. Ausführendes Organ bei WKT ist dafür ein Kleinroboter.

mehr...
Anzeige

xetto® transportiert, hebt, verlädt und fährt mit

Die von HOERBIGER entwickelte mobile Ladehilfe xetto® klettert nach der Fahrzeugbeladung aus eigener Kraft auf die Ladefläche. Somit kann eine Person schwere Lasten am Einsatzort allein entladen und bewegen. Neu: xetto® wird als Arbeitsmittel für körperlich beeinträchtigte Menschen vom Integrationsamt gefördert.

mehr...
Anzeige

Antriebe

Power im Zementwerk

Für ein nordafrikanisches Zementwerk hat Menzel Elektromotoren sieben neue Motoren geliefert. Hier waren einige veraltete Maschinen gegen neue auszutauschen, darunter ein sechspoliger Schleifringläufermotor.

mehr...

Steuermodul

Dosiert bremsen

Mit dem Bremsmoment-Steuermodul von Mayr Antriebstechnik ist es möglich, Geräte und Maschinen gleichmäßig und sanft zu verzögern. Bei Geräten und Maschinen-Anwendungen mit dynamischen Bremsungen ist oft eine dosierte, gleichmäßige Verzögerung...

mehr...

Freiläufe

Drehmoment verdreifacht

Ringspann ist ein weltweit agierendes Unternehmen mit Produktionsstätten in Deutschland, USA, China und Südafrika. Das Produktprogramm umfasst Antriebskomponenten, Spannzeuge und Fernbetätigungen.

mehr...

Controller

Selbst ist der Mann

Der neue Controller für die Intralogistik von ABM Greiffenberger ist zunächst für eine Motorleistung bis 0,75 Kilowatt ausgelegt und arbeitet sowohl mit Asynchronmotoren als auch permanenterregten Motoren problemlos in Temperaturbereichen von minus...

mehr...