Motion Drive

Klassik ist modifiziert

Uhing Motion Drive basiert auf einem Uhing-Rollringgetriebe, das um Sensoren und eine elektronische Steuerung erweitert wurde. Auch die Programmierung der Steuerung ist ein Produkt des Hauses. So sei gewährleistet, dass beide Komponenten, Steuerung und Rollringgetriebe, aufeinander abgestimmt sind.

Uhing Motion Drive

Für die Entwicklung des Motion Drive wurde das klassische Rollringgetriebe modifiziert. Als Modul des Systems benötigt es weder die Vorrichtung zum Umschalten noch die Skala zum Variieren der Steigung. Diese Funktionen übernimmt der Schrittmotor, der durch eine Siemens S7 angesteuert wird.

Die wesentlichen Daten der Anwendung werden in das Programm eingegeben und darin gespeichert. Hierzu gehören auch die maximale Hublänge, aber auch die Wellendrehzahl und die Steigung je Wellenumdrehung, die in etwa der Breite des zu verlegenden Materials entspricht. Dasselbe gilt für den Spulentyp, denn auch mit der Uhing Motion Drive können Spulen unterschiedlichster Form bedient werden: rechtwinklig, bi-konisch oder einseitig konisch.

Der Anwender kann Aktionspunkte angeben, die die wiederholbaren Stellen benennen, an denen eine Aktion wie das Umschalten, die Veränderung der Geschwindigkeit oder aber ein Stillstand und der darauffolgende Start ausgelöst werden soll. Neben den Fahrprogrammen können auch Wickelmuster definiert werden. Mit Ausnahme der Rollenführung und des Freischalters werden alle Optionen, die das klassische Rollringgetriebe in der Standard- oder in den Sonderausführungen umfasst, von der Motion Drive anhand der individuell eingestellten Parameter über die Steuerung ausgeführt. Referenzfahrten vor dem eigentlichen Einsatz erübrigen sich. bw

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Kompaktsteuerung

Nur ein Controller ist nötig

Die Singular-Control-Lösung von Yaskawa ermöglicht es, Roboter, Servoantriebe, Frequenzumrichter und I/Os über einen einzigen Controller zu steuern. Die Voraussetzung dafür schafft die neue Maschinen-Kompaktsteuerung MP3300iec RBT.

mehr...

Intelligenten Technologien

Antriebe und IoT

Zu den intelligenten Technologien von Rockwell Automation gehören Steuerungssysteme und Antriebsregelungen sowie intelligente Geräte. Auf der SPS IPC Drives wird das Unternehmen neue Versionen und Produkte vorstellen.

mehr...
Anzeige

Systemintegration für Mobile Applikationen

ABM Greiffenberger bietet für die Bereiche FTS und Material Handling Lösungen für Fahren, Heben und Lenken. Aus einem flexiblen Baukasten bestehend aus Radnabenantrieben sowie Winkel- und Stirnradgetrieben erhält der Anwender jeweils komfortable Komplettlösungen aus einer Hand. Diese überzeugen hinsichtlich Effizienz, Bauraum und Performance sowie einer hohen Systemintegration.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Neuer Sequenzwagen für Routenzüge
TENTE stellt auf der LogiMAT (Halle 10, F 15) einen modularen Sequenzwagen für Routenzüge vor. Durch den Verzicht auf die 3. Achse kann er schneller um 90 Grad verschoben werden. Weitere Vorteile: er ist stapelbar, unterfahrbar durch die Anfahrhilfe E-Drive elektrifizierbar und FTS-tauglich.

Zum Highlight der Woche...