Modulares Sicherheitssystem Sirius 3RK3

Mehr Sicherheit

Ihr modulares Sicherheitssystem Sirius 3RK3 hat die Siemens-Division Industry Automation um ein Zentralmodul mit AS-i (AS-Interface)-Schnittstelle ergänzt. Sirius 3RK3 Advanced lässt sich als AS-i-Sicherheitsmonitor betreiben und erweitert Standard-AS-i-Netze für sicherheitsgerichtete Applikationen. Typische Anwendungen sind das Sammeln von Sensorsignalen in weitläufigen Anlagen, Querverkehr in modularen Maschinenkonzepten, sicherheitsgerichtete Kommunikation zu Anlagenteilen oder auch dezentrales Abschalten von Antrieben über AS-Interface. Das Modul eignet sich für standard- und sicherheitsgerichtete Signale am AS-i Bus und verfügt über zwölf unabhängige AS-i-Freigabekreise. Gegenüber der Basic-Variante wurden bei Sirius 3RK3 Advanced das Mengengerüst und die Funktionalität erweitert. Zum Beispiel gibt es jetzt die Anschlussmöglichkeit von neun anstatt sieben Erweiterungsmodulen und einen erweiterten zyklischen Datenaustausch über Profibus. pb

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Kleinserienproduktion

Mit 3D den Kunden im Blick

Vor rund zehn Jahren noch Zukunftsmusik, heute bereits in vielen Industriesegmenten im Einsatz: Serienfertigung mittels 3D-Druck. Pneumatikhersteller Aventics nutzt die Vorteile der additiven Fertigung nun in der Kleinserienproduktion.

mehr...

APS-System

Neue dritte Schicht

Das APS (Advanced Planning and Scheduling)-System Ganttplan von Dualis unterstützt die Optimierung von Planungsabläufen in smarten Fabriken. Das Feinplanungstool kann autark angewendet werden oder mit verschiedenen ERP- und MES-Lösungen...

mehr...
Anzeige

Engineering Softwaretool

Konstruktionsfehler, adé

Das Engineeringtool von Item unterstützt beim Konstruieren und Konfigurieren. Die Software wählt aus den Komponenten des MB-Systembaukastens das optimale Profil mit der passenden Verbindungstechnik aus, was Zeit und Kosten spart. Spezifisches...

mehr...

Linear Motion Units

Schnell montiert

Von der Konfiguration bis zum Praxiseinsatz: Mit Linear Motion Units zeigt Item eine Lösung, die den Engineering-Prozess vereinfacht. Diese besteht aus einem Portfolio von mehr als 60 Einzelkomponenten.

mehr...

Update im Eplan-Portal

Die Plattform wächst

Bei Eplan steht die Plattform 2.7 im Mittelpunkt, die seit September verfügbar ist. Alle Informationen entlang der Wertschöpfungskette lassen sich im Engineering-Prozess anreichern. Zur SPS IPC Drives folgt ein nächstes Update im Portal, das die...

mehr...