Mink übernimmt Partnerschaft für Kindergarten-Projekt

Kindliche Neugier aufgebürstet

Technikunterricht bereits im Kindergarten? Der technische Spezialist Mink Bürsten aus Göppingen übernimmt im Rahmen des Kindergarten-Projektes Technolino eine Betriebspartnerschaft für das ortsansässige Kinderhaus „Wieseneck“.

Bürsten hautnah: Kinder konnten im Rahmen der Betriebspartnerschaft Technolino bei Mink…

Technolino ist eine Initiative des Arbeitgeberverbandes Südwestmetall Baden-Württemberg und wird durch den Bildungsträger BBQ Berufliche Bildung umgesetzt. Unterstützt von Mink, konnten im Vorfeld die Erzieherinnen des Kinderhauses Wieseneck speziell geschult und technische Spielsachen angeschafft werden. Ziel ist es durch die Kooperation des Kinderhauses mit Mink Bürsten, den Nachwuchs bereits im Vorschulalter auf spielerische Art und Weise durch Experimente, Forscherecken und Bildungspartnerschaften für Naturwissenschaft und Technik zu begeistern. Zusätzlich werden die technischen Inhalte des Projektes mit Sprach-, Kreativitäts- und Bewegungserziehung verknüpft.

…hautnah die Welt der Bürsten erleben. (Foto: Mink)

Gerade im Alter zwischen drei und sechs Jahren wollen Kinder die Welt mit ihren Sinnen erforschen und verstehen lernen. Frühes Lernen ist dabei die wesentliche Voraussetzung für einen erfolgreichen Schulabschluss und eine begabungsbezogene Berufsfindung. Technolino nützt die natürliche Neugier und den Wissensdurst der Kindergartenkinder und führt sie so an naturwissenschaftliche und technische Fächer und Phänomene heran. Mit leicht verständlichen Versuchen wird den Kindern technisches Wissen näher gebracht. Unter anderem erfahren sie mehr über die verschiedenen Elemente, wie Wasser, Luft oder auch Magnetismus. Bei Experimenten kommen zum Beispiel Reagenzgläser, Pipetten, Lupen oder Magnete zum Einsatz, mit denen die Kinder selbst hantieren dürfen.

Anzeige

Nach einem ersten Kennenlern- und Schnupper-Termin im Kinderhaus im April, kam es im Mai zum Mink Bürsten-Praxistag zwischen den Vorschulkindern und Erzieherinnen, den gewerblichen und kaufmännischen Mink Azubis, die das Projekt nahezu eigenverantwortlich führen sowie den Mink Ausbildungsleitern. Im Anschluss an die Begrüßung folgte ein gemeinsames Frühstück in der Kantine, bevor es dann an „die Arbeit“ ging. Die zehn Mädchen und Jungen konnten, aufgeteilt in drei Gruppen, neben einem Rundgang in der Produktion und dem Drehen und Fräsen von Bürstenkörpern in der Lehrwerkstatt, auch ihre eigene Bürste produzieren. Am Ende der halbtägigen Exkursion waren nicht nur die Kinder, sondern auch alle Erwachsenen begeistert. bw

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Abdichtbürste

Fasern passen sich an

Eine neue Bürstenlösung von Mink vereint Vorteile des flexiblen Abdichtens. Das elastische, mit beidseitigen Gummilippen versehene Profil sorgt mit geschmeidigen Fasern für eine hohe Abdichtung unter anderem gegen Staub, Zugluft, Wärmeverlust oder...

mehr...

Guard-System

Aufpasser mit Klick

Mink hat ein Rohrsystem für die schonende Handhabung empfindlicher Güter im Angebot. Beim Materialtransport, an Routenzügen, Bereitstellungsregalen oder Arbeitsplätzen sorgt das System für Oberflächenschutz und verhindert Beschädigungen, die zu...

mehr...

Care-System

Jetzt ganz dicht

Das Mink Care-System gibt es auch als dichte Version, speziell für kleine oder schwere Komponenten. Seit mehr als vier Jahren ist das System als optimale Auflagefläche bei der Bearbeitung und Montage empfindlicher Oberflächen in der industriellen...

mehr...
Anzeige

xetto® transportiert, hebt, verlädt und fährt mit

Die von HOERBIGER entwickelte mobile Ladehilfe xetto® klettert nach der Fahrzeugbeladung aus eigener Kraft auf die Ladefläche. Somit kann eine Person schwere Lasten am Einsatzort allein entladen und bewegen. Neu: xetto® wird als Arbeitsmittel für körperlich beeinträchtigte Menschen vom Integrationsamt gefördert.

mehr...
Anzeige

Antriebe

Power im Zementwerk

Für ein nordafrikanisches Zementwerk hat Menzel Elektromotoren sieben neue Motoren geliefert. Hier waren einige veraltete Maschinen gegen neue auszutauschen, darunter ein sechspoliger Schleifringläufermotor.

mehr...

Steuermodul

Dosiert bremsen

Mit dem Bremsmoment-Steuermodul von Mayr Antriebstechnik ist es möglich, Geräte und Maschinen gleichmäßig und sanft zu verzögern. Bei Geräten und Maschinen-Anwendungen mit dynamischen Bremsungen ist oft eine dosierte, gleichmäßige Verzögerung...

mehr...

Freiläufe

Drehmoment verdreifacht

Ringspann ist ein weltweit agierendes Unternehmen mit Produktionsstätten in Deutschland, USA, China und Südafrika. Das Produktprogramm umfasst Antriebskomponenten, Spannzeuge und Fernbetätigungen.

mehr...

Controller

Selbst ist der Mann

Der neue Controller für die Intralogistik von ABM Greiffenberger ist zunächst für eine Motorleistung bis 0,75 Kilowatt ausgelegt und arbeitet sowohl mit Asynchronmotoren als auch permanenterregten Motoren problemlos in Temperaturbereichen von minus...

mehr...