Wärmebildkamera testo 880

Für den richtigen Durchblick

Testo hat eine neue Wärmebildkamera für die Bau- und Industrie-Thermografie entwickelt
Mit seiner neuen Wärmebildkamera testo 880 verspricht der Hersteller die Darstellung auch geringster Temperaturunterschiede.
Mobile Wärmebildkameras tasten Betriebsmittel oder Bauwerke ab und wandeln infrarote Strahlung in sichtbare Wärmebilder um, mit denen sich qualitative und quantitative Temperaturanalysen vornehmen lassen. Die neue Wärmebildkamera testo 880 vereint Spitzentechnologie in sich.

Als Hersteller elektronischer portabler und stationärer Mess-Systeme hat Testo (Lenzkirchen) eine neue Wärmebildkamera entwickelt: Die testo 880 kann etwa 20.000 Pixel gleichzeitig darstellen; das sind rund 20.000 Messwerte, exakt 160 x 120 Pixel. Interpoliert auf 320 mal 240 Pixel in einem kristallklaren 3,5-Zoll Display ermöglicht dies zuverlässige Diagnosen.

Dank der laut Hersteller hervorragenden Bildqualität sind auch geringste Temperaturunterschiede zu sehen. Gewährleistet wird dies durch eine F1-Germanium-Optik. Die Elektronik und die thermische Auflösung < 0,1 Grad Celsius, also die relative Genauigkeit zwischen den Pixeln (NETD), liefern gestochen scharfe Bilder mit hoher Messqualität. Das standardmäßige 32-Grad-Weitwinkelobjektiv kann gegen ein Zwölf-Grad-Teleobjektiv getauscht werden. Das bietet Flexibiliät bei unterschiedlichen Größen und Entfernungen der Messobjekte. So ist je nach Anforderung immer der richtige Bildausschnitt zu sehen. In rauer Umgebung bewahrt ein IR-Schutzglas aus Germanium das Objektiv vor Staub und Kratzern. Außergewöhnlich ist laut Hersteller der niedrige Mindest-Fokussierabstand von zehn Zentimeter für kleine Objekte. Zusätzlich ist eine Digitalkamera eingebaut, mit der ergänzend zur IR-Aufnahme Realbilder gemacht werden können. Zwei Power-LEDs sorgen selbst in dunklen Bereichen für ausreichend Licht. Beide Aufnahmen sind zur Erleichterung einer sicheren und schnellen Dokumentation mit einer Bild-in-Bild-Funktion verknüpfbar.

Anzeige

Feuchte in Echtzeit messen

Einzigartig für Anwendungen in der Bauthermografie ist die Darstellung der Oberflächenfeuchte mittels dynamischer Feuchtemessung und Berechnung der Parameter zur schnellen Lokalisierung schimmelgefährdeter Stellen. Anders als bisher üblich müssen dazu Temperatur und Feuchte nicht manuell eingegeben werden. An die testo 880 lassen sich Funk-Feuchtefühler aus dem Testo-Programm zur Echtzeit-Feuchtemessung anschließen. Durch permanentes Messen passt sich das Bild dynamisch an. Darüber hinaus wurde bei der neuen Entwicklung auf einfache Handhabung geachtet. Dazu gehören die Einhandbedienung dank dynamischem Motorfokus mit patentierter Technik und ein Fünf-Wege-Joystick zur Navigation durch Menü und Bildgalerie. Zwei programmierbare Kurzwahltasten ermöglichen den schnellen Zugriff auf die wichtigsten Funktionen. Geringes Gewicht und ein ergonomischer Kameragriff erleichtern die Arbeit. Die Verwaltung der Bilder ist direkt an der Kamera oder per Software am PC möglich.

Viele Einsatzmöglichkeiten

Die portablen Wärmebildkameras werden bei der Gebäudeinspektion ebenso eingesetzt wie in der präventiven Instandhaltung und Wartung. Sie dienen der Bau- und Produktionsüberwachung sowie der technischen Diagnostik. Immer häufiger werden Wärmebilder zur Dokumentation von Gewerken verwendet, etwa von Isoliermaßnahmen oder bei der Bautrocknung. Außerdem finden sie in der Energieberatung Anwendung, und sie liefern Basisinformationen für die Gebäude- und Schadensbegutachtung. Infrarot-Messungen bieten in der industriellen, präventiven Instandhaltung eine sichere Früherkennung sich anbahnender Schäden in produktionsrelevanten Anlagenkomponenten. Bei mechanischen Bauteilen kann Wärme auf überhöhte Beanspruchung hinweisen, etwa durch Reibung, fehlerhafte Justage, Toleranzen oder Mangel an Schmiermittel. Bei Nieder-, Mittel- und Hochspannungsanlagen ermöglicht Infrarot-Thermografie eine Beurteilung des Erwärmungszustandes. Fehlerhafte Bauteile oder Anschlüsse lassen sich früh erkennen, Präventivmaßnahmen gezielt einleiten.

Kamera in drei Varianten

Die testo 880 gibt es in drei Varianten: Als Einsteigergerät ist die testo 880-1 auf schnelle Fehlersuche und Qualitätssicherung zugeschnitten. Sie ist ausgestattet mit einem 32-Grad-Weitwinkelobjektiv und arbeitet mit einer Bildwiederholfrequenz von neun Hertz. Sie wird manuell fokussiert und hat eine Ein-Gigabyte-SD-Karte, ausreichend für etwa 800 bis 1.000 Bilder. Zu der Kamera gehören weiterhin die IR-Software mit integrierter Berichterstattung, ein USB-Kabel und ein Li-Ionen-Akku.

Als professionelle Wärmebildkamera bietet die testo 880-2 umfassende Analysefunktionen. Außerdem ist sie erweiterbar durch ein Teleobjektiv. In Europa wird die Kamera mit schneller 33-Hertz-Bildwiederholfrequenz für Bilddarstellungen in Echtzeit ausgeliefert. Ab dieser Version gehört die Anzeige der Oberflächenfeuchteverteilung zum Standard. Ein Linsenschutzglas ist ebenfalls im Lieferumfang enthalten.

Die testo 880-3 ist eine Experten-Wärmebildkamera zur Komplettanalyse und Echtbilddokumentation von Gebäuden, elektrischen Systemen und Maschinen. Die Digitalkamera ist ebenso integriert wie der dynamische Motorfokus. Zur Echtzeit-Anzeige der Oberflächenfeuchteverteilung kann optional ein Funk-Feuchtefühler angeschlossen werden. Im Profi-Set liefert Testo alle Komponenten einschließlich Teleobjektiv bis hin zu einem zusätzlichen Akku, einer Schnellladestation und Sun-Shield. PR/ah

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Gelenkkupplungen

Jeder Millimeter zählt

Versatz am An- oder Abtriebsstrang von Maschinen kann die Wellenlager belasten und die Fertigungsqualität beeinträchtigen. Gelenkkupplungen können hohen Radial- und Winkelversatz ausgleichen.

mehr...

Antriebstechnik

Die Kette macht´s

Das Antriebselement „Kette“ ist im Prinzip ein simples Bauteil. Doch fällt es einmal aus, kann es hohe Kosten durch einen ungeplanten Produktionsstillstand verursachen. Während der 100 Jahre seines Bestehens hat sich TSUBAKI auf Forschung und...

mehr...
Anzeige

Elastomerkupplungen

Elastischer Stern

Elastomerkupplungen sind steckbare, spielfreie und flexible Wellenkupplungen. Das Verbindungs- beziehungsweise Ausgleichselement besteht aus einem Kunststoffstern mit evolventenförmigen Zähnen und einer hohen Shorehärte.

mehr...

Distanzkupplung

Distanzen überbrücken

Die Verbindung von Antriebskomponenten mit großen Achsabständen ist im Maschinenbau gang und gäbe. Bei Palettier- und Verpackungsanlagen sowie Linearführungen kommen häufig sogenannte Distanzkupplungen als Verbindungswellen zum Einsatz.

mehr...