Scada-System-Extend 7000

Leitstand für die Jackentasche

Das mobile Scada-System Extend 7000 ermöglicht den mobilen Zugriff auf speicherprogrammierbare Steuerungen in Industrieanlagen, der Logistik sowie Gebäudeleittechnik. Der Hamburger Hersteller Schad misst dieser Lösung in Zukunft eine zentrale Rolle in der Automatisierungstechnik bei. Von Blackberry-Endgeräten aus kann das System Messwerte, Zustände oder Fehlermeldungen auslesen, aber auch direkt und aktiv auf die Steuerung von Anlagen zugreifen. Das geschieht unter Nutzung von öffentlichen Funknetzen (GPRS, EDGE, UMTS, HSDPA) und unter Einhaltung höchstmöglicher Sicherheitsstandards. Die Blackberry-Infrastruktur ermöglicht zuverlässige, mobile Datenübertragungen mit einem ausgereiften Sicherheitskonzept auf der kompletten Kommunikationsstrecke. Die Datenzugriffe erfordern nur geringe Bandbreite, wodurch der Einsatz auch in entlegeneren Regionen möglich ist. Neben dem direkten Bedienen und Beobachten bei der Inbetriebnahme lassen sich Parameter zu jeder Zeit auslesen und Signalzustände prüfen. Somit ist eine aktive Benachrichtigung des Servicepersonals bei Störungen möglich, die logische Verknüpfung von Nachrichten mit Dokumentationen (zum Beispiel Störungsszenarien) sowie der mobile Zugriff darauf. Als Vorteile ergeben sich eine höhere Maschinenverfügbarkeit und weniger Ausfallzeiten durch Wartung. Im Mai wurde Schad in den USA mit dem „Wireless Leadership Award 2008“ des Blackberry-Unternehmens RIM als Finalist ausgezeichnet. gm

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Kollisionsschutzsystem

Auf Nummer sicher

Zu den häufigsten Unfällen bei der Verwendung von Werkzeugmaschinen gehören Spindel-Crashs. Kollisionsschutzsysteme für Werkzeugmaschinen minimieren die Schäden und reduzieren Ausfallzeiten sowie Reparaturkosten im Falle eines Zusammenstoßes.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Trays oder KLTs direkt vom Bodenroller palettieren

Das Palettiersystem der SAST-Serie von Hirata ist besonders kompakt und benötigt nur eine geringe Standfläche. Es palettiert und depalettiert Trays oder KLTs direkt von handelsüblichen Bodenrollern.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige

Highlight der Woche

Läger optimal planen
Die Planung staplerbedienter Palettenläger stellt eine große Herausforderung dar, gilt es doch, den Zielkonflikt aus Lagergröße bzw. Stellplatzanzahl, Umschlagleistung und Investitionsaufwand bestmöglich aufzulösen. Das Kompetenzzentrum Fabrikplanung der Hinterschwepfinger Gruppe unterstützt mittelständische Unternehmen bei der idealen Auslegung von staplerbedienten Lägern und Logistikzentren.

Zum Highlight der Woche...