Sensorik

Ganz berührungslos

Die kompakten Optosensoren der Baureihe 46 von Leuze lassen sich als Reflexions-Lichtschranken mit Reichweiten bis zwölf Meter oder auch als Reflexions-Lichttaster mit Reichweiten bis 800 Millimeter einsetzen. Die Optosensoren sind vielseitig einsetzbar und decken ein breites Anwendungsspektrum ab. Sie identifizieren beispielsweise Behälter, prüfen Konturen, messen Distanzen und schützen sowohl Menschen als auch Maschinen. Empfindlichkeit oder Tastweite lassen sich leicht voreinstellen. Das universelle Befestigungssystem macht den Einbau besonders einfach: Mit nur einer Schraube wird das Befestigungssystem schnell fixiert oder gelöst. Es ist es mehrdimensional dreh-, schwenk- und verschiebbar und erleichtert damit die Ausrichtung der Sensoren und Re­flektoren. Die Sensoren sind wahlweise mit M 12-Rundsteckverbindung oder mit Kabel­abgang und M 12-Stecker erhältlich.ho

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Firmenjubiläum

Leuze electronic wird 55

Die 55-jährige Erfolgsgeschichte von Leuze electronic begann mit dem Cono-pack, einer elektromechanischen Verpackungsmaschine. Mit der Entwicklung des damals weltweit kleinsten Reflexkopfes gelang der Einstieg in den Markt der industriellen...

mehr...

Kollisionsschutzsystem

Auf Nummer sicher

Zu den häufigsten Unfällen bei der Verwendung von Werkzeugmaschinen gehören Spindel-Crashs. Kollisionsschutzsysteme für Werkzeugmaschinen minimieren die Schäden und reduzieren Ausfallzeiten sowie Reparaturkosten im Falle eines Zusammenstoßes.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Trays oder KLTs direkt vom Bodenroller palettieren

Das Palettiersystem der SAST-Serie von Hirata ist besonders kompakt und benötigt nur eine geringe Standfläche. Es palettiert und depalettiert Trays oder KLTs direkt von handelsüblichen Bodenrollern.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Läger optimal planen
Die Planung staplerbedienter Palettenläger stellt eine große Herausforderung dar, gilt es doch, den Zielkonflikt aus Lagergröße bzw. Stellplatzanzahl, Umschlagleistung und Investitionsaufwand bestmöglich aufzulösen. Das Kompetenzzentrum Fabrikplanung der Hinterschwepfinger Gruppe unterstützt mittelständische Unternehmen bei der idealen Auslegung von staplerbedienten Lägern und Logistikzentren.

Zum Highlight der Woche...