handling - Fachportal für Handhabungstechnik, Fabrikautomation, Intralogistik

Kupplung zum KollisionsschutzMIt Sicherheit gegen Überlast

Jakob Sicherheitskupplung_SKB

Im Maschinenbau gewinnen aufgrund der zunehmenden Automatisierung und Dynamisierung Sicherheitsaspekte wie Kollisionsschutz an Bedeutung. Mit dem Typ SKB hat Jakob eine Sicherheitskupplungsgeneration zur Überlastbegrenzung für indirekte Antriebe im Sortiment.

…mehr

Automatisierungssoftware Automation StudioPerfekte Projekte

Software erzeugt Software

sep
sep
sep
sep
Automatisierungssoftware Automation Studio: Perfekte Projekte

Automatisierungssoftware muss mehr sein als nur ein vorgegebener Ablauf in einer Software. Das von B&R aus Eggelsberg entwickelte Automation Studio trägt den Ansprüchen moderner Automatisierungstechnik Rechnung. Mit integrierten und aufgabenorientierten Methoden lassen sich Entwicklungszeiten innerhalb des gesamten Automatisierungskomplexes deutlich verkürzen.

Automation Studio ist ein Werkzeug für alle Automatisierungsaufgaben. Es existiert seit 1996 und wurde für den Lebenszyklus von Maschinen entwickelt. Durch die direkte Verknüpfung mit Elektrokonstruktions-Software und einem ERP-System ist Automation Studio für die automatisierte Softwaregenerierung von Maschinenvarianten gerüstet. Zukünftig muss der Begriff Automatisierungssoftware auch für das Werkzeug selbst gelten.

Automation Studio hat den Anspruch, alle entscheidenden Softwarekomponenten der Automatisierung unter einer Architektur zu vereinen: Visualisierung, Steuerungs- und Regelungstechnik, Antriebstechnik von der Einzelachse über Mehrachsenbedienung bis zu CNC und Robotik sowie integrierter Sicherheitstechnik. Kommunikationstechniken – Feldbusse oder IT-Technik – sind übergreifende Bestandteile in allen Bereichen. Konsequente und durchgängige symbolische Adressierung ist Voraussetzung für wiederverwendbare Software. Automation Studio ist projektorientiert und auf langfristige Softwarepflege ausgelegt und somit auf die Bedürfnisse des modernen Maschinenbaues ausgerichtet.

Anzeige

Programmieren mit Standards

Die Regeln der Programmierkunst sind in internationalen Standards festgeschrieben – IEC61131-3 und Ansi C. Speziell die homogene Integration des Standard Ansi C gibt dem Anwender mehr Umsetzungsmöglichkeiten der Anforderungen in die Hand. Datenverarbeitung und komplexe Programmabläufe haben längst den typischen Relaisersatz in einem Steuerungssystem verdrängt. Es liegt nahe, dass es für die unterschiedlichen Aufgabenstellungen auch verschiedene Programmiersprachen gibt. Wahlfreiheit ist sinnvoll – trotzdem gibt es länderspezifische Vorzüge und Werksvorschriften. Libraries beziehungsweise das Arbeiten mit Bausteinen bringt hier die nötige Flexibilität ins Projekt. Aus vielen Sprachen erstellbar, in allen Sprachen nutzbar – so lässt sich der Einsatz von Funktionsbausteinen kompakt umreißen. Automation Studio bietet eine Vielzahl von Libraries aus verschiedenen Themenbereichen. Soweit in der IEC oder nach PLCopen definiert entsprechen die Bausteine den Standards. Weitere Libraries wie Hydraulik- oder Temperaturregelung oder Autotuningverfahren bringen zusätzlichen Mehrwert für den Anwender. „Auto-Complete“ oder „Smart Edit“ sind wichtige Helfer, um einen Source Code effizient zu editieren. Beliebte Abkürzungen der Programmierer, die sich zur Reduzierung der Tipparbeit auf nur wenige Zeichen beschränken, gehören der Vergangenheit an. Die automatische Überwachung der Variablendeklaration eliminiert viele Eingabe- und Tippfehler bereits im Vorfeld. Sollte an einer spezifischen Stelle einmal Unklarheit herrschen, so führt die „Kontextsensitive“-Hilfe unmittelbar zur entsprechenden Erklärung des Themas.

Debuggen

Die gezielte Überprüfung erfolgt im Automation Studio mit entsprechenden Debugging- und Analysewerkzeugen. Speziell bei laufenden Prozessen werden hohe Ansprüche an die Funktionalität gestellt. Source Level Debugger - passend zu den verschiedenen Sprachen - unterstützen den Entwickler bis ins letzte Detail. Funktionen wie Back Trace liefern wichtige Informationen zur Identifikation komplexer Fehlerursachen. Automatische Speicherbereichs-Überwachungen schützen die Anwendungen zusätzlich. Wenn von Debugging und Analyse die Rede ist, so verlagert sich die Funktionalität in Wirklichkeit aus dem Werkzeug heraus in das ausführende Betriebssystem. Dort laufen die Prozesse in Echtzeit ab und müssen die geforderten Informationen speichern, damit der Anwender die nötige Zeit zur Untersuchung bekommt. Das Echtzeitbetriebssystem ist die treibende Kraft im Softwaresystem einer Automatisierungsanwendung; es liefert quasi den Puls für die Softwaremaschine einer Automatisierungslösung. Die richtige Konfiguration und die exakte Zusammenstellung der erforderlichen Komponenten mit der Gesamtlösung – das ist wiederum Aufgabe von Automation Studio.

Visualisierung

Eine andere wichtige Komponente ist das Mensch-Maschinen-Interface. Vollgrafische Anzeigen verdrängen zeichenbasierte Lösungen. Unicode ist eine unbestrittene Anforderung für internationale Visualisierungen. Sprachumschaltung ist der Schlüsselbegriff dazu. Es geht auch um eine vom Anwender jederzeit umschaltbare Einheitendarstellung, zum Beispiel von Grad Celsius auf Fahrenheit. Die Visualisierung trägt maßgeblich zum Erscheinungsbild einer Maschine oder Anlage bei. Freiheit und Flexibilität in der Gestaltung sind entscheidend. Das klingt nach viel Zeitaufwand – Automation Studio hilft auch hier. Tastenfunktionen, Tastenbeleuchtung und Touch-Screen verwaltet die Software genau nach den Bedürfnissen der Anwendung. Automatische Zifferneingabefelder beziehungsweise alphanumerische Eingabefelder unterstützen die Entwicklung von Touch-Screen-Bedienoberflächen. Oft bezeichnet man die Visualisierung als das „Aushängeschild“ der Maschine. Genau aus diesem Grund und zum Nutzen des Bedieners sollte die Ergonomie kompromisslos sein.

Integrierte Antriebstechnik

Die Produktivität einer Maschine oder Anlage ist direkt proportional zur Effizienz der Bewegungsgeschwindigkeit. Effizienz bedeutet aber nicht nur Geschwindigkeit, sondern auch Präzision. Nur dort wo die Positionsgenauigkeit eingehalten wird, wird auch Qualität produziert. Wenn die Mechanik der Maschine geschont wird, gehen hohe Produktivität und lange Lebensdauer Hand in Hand. Der Variantenreichtum an Bewegungsanforderungen in Produktionsmaschinen ist groß. Völlig entkoppelte Einzelachsenbewegungen, die zur selben Zeit eine Maschine auf eine Basiseinstellung bringen, sind genau so entscheidend wie die zueinander synchronisierten Achsen. Automation Studio führt verschiedene Technologien in einem System zusammen – moderne Automatisierung ermöglicht effizientere Lösungen durch die direkte Kombination unterschiedlicher Techniken.

Sicher und transparent

Die Architektur von Automation Studio umfasst auch Safety-Technologie. Alle sicherheitsrelevanten Komponenten von Hard- und Software bis hin zu Parametern stehen übersichtlich zur Verfügung. Der Sicherheitsstandard IEC61508 empfiehlt ausdrücklich Bausteine zur Programmierung der Sicherheitslogik. Der Programmeditor in Automation Studio ist auf diese Ansprüche abgestimmt. Die Bausteine der integrierten Bibliothek sind validiert und PLCopen-Safety-konform. Automation Studio unterstützt freie Programmierung im Rahmen der Sicherheitstechnik und geht dabei weit über klassische Konfigurationsmethoden hinaus. Die Flexibilität ermöglicht innovative Sicherheitskonzepte zur Steigerung der Produktivität. Maschinen- und Anlagenverfügbarkeit erhöht sich durch integrierte Sicherheitstechnik. Die Transparenz der sicherheitsrelevanten Daten und Betriebszustände in der Maschinenvisualisierung erleichtern die Bedienerführung. Ferndiagnose und Fernwartung erreicht mit integrierter Sicherheitstechnik die gesamte Maschine. Bei konventionellen Lösungen bleiben sicherheitsbedingte Maschinenstillstände dem Fernwartungsteam oftmals verborgen.

Kompetenz durch Detailwissen

Die Diagnosewerkzeuge in Automation Studio sind auf ein breites Anwendungsgebiet vorbereitet. Von der Entwicklung über die Serienfertigung bis zur Wartung im Feld helfen einheitliche Funktionen. Bereits während der Entwicklung lassen sich typische Ansichten zur Steuerung erstellen. Das erleichtert in weiterer Folge die Inbetriebnahme und vor allem die Wartung von Maschinen. Automation Studio gibt zeitkritischen Problemzonen keine Chance. Echtzeittrends sind digital aufgezeichnete Kurven, die exakt zeitsynchron mit der Steuerungssoftware ablaufen. Triggeroptionen rücken die interessanten Ereignisse in den Fokus. Mess-Cursor und mathematische Zusatzfunktionen wie FFT, Hoch- und Tiefpassfilter erleichtern die Analyse. Umfassend und präzise ermittelt der Profiler die Auslastung des Automatisierungssystems. Für Ereignisse, die über lange Zeiträume verteilt sein können, nutzt Automation Studio die Information im Daten-Logger. Die Kombination von Systemnachrichten und Anwendereinträgen gibt Aufschluss über den aktuellen Status der Maschine.

Die volle Diagnosefunktionalität über Netzwerke und Telefonleitungen hinweg bringen die Maschine softwaretechnisch an den Schreibtisch. Ein großer Vorteil für den Kundenservice, denn viele Maschinenstillstände sind nicht auf Softwaremängel zurückzuführen. Sollten trotzdem Softwarekorrekturen anstehen, so bietet Automation Studio die nötigen Funktionen für einen reibungsfreien Ablauf. Ob direkt eingespielt, per CD oder CompactFlash transportiert – die Serviceoptionen ermöglichen einen robusten Softwaretausch zentral an einer Stelle. pb

Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zu dieser Firma

News: Bernecker + Rainer will weiter wachsen

NewsBernecker + Rainer will weiter wachsen

Hauptsitz deutlich erweitert

…mehr
News: Bombardier setzt weiter auf B&R

NewsBombardier setzt weiter auf B&R

Bombardier Transportation Polska verlängerte die seit 1995 bestehende technologische Partnerschaft mit dem österreichischen Automatisierungsspezialisten B&R um weitere fünf Jahre.

…mehr

Weitere Beiträge in dieser Rubrik

Jakob Sicherheitskupplung_SKB

Kupplung zum KollisionsschutzMIt Sicherheit gegen Überlast

Im Maschinenbau gewinnen aufgrund der zunehmenden Automatisierung und Dynamisierung Sicherheitsaspekte wie Kollisionsschutz an Bedeutung. Mit dem Typ SKB hat Jakob eine Sicherheitskupplungsgeneration zur Überlastbegrenzung für indirekte Antriebe im Sortiment.

…mehr
Tox-Kraftpaket line-X Typ X-K

Kraftpaket line-XPerformance verbessert

Tox hat den Antriebszylinder line-X durch ein Update verbessert – höhere Eilhubkräfte, größere Hubgeschwindigkeit und verlängerte Wartungsintervalle sind das Ergebnis.

…mehr
8LS-Servomotoren

ServomotorenHöchste Dichte

B&R entwickelt die Servomotoren-Baureihe 8LS weiter. Die neuen Motoren der Baugröße fünf in den Baulängen A/B/C fügen sich in die bestehende 8LS-Produktlinie ein. Sie ermöglichen höhere Leistungen und ergänzen damit die Produktlinie im mittleren Bereich.

…mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen

Anzeige