Lenze kooperiert mit Weserbergland-Hochschule

Programme für die Personalentwicklung

„Theorie trifft Praxis“ – unter diesem Leitspruch steht der Kooperationsvertrag, den die Lenze SE und die Hochschule Weserbergland (HSW) am 13. Juli 2015 im Lenze Forum in Groß Berkel unterzeichnet haben.

Christian Wendler, Vorstandsvorsitzender bei Lenze (li) unterzeichnet den Kooperationsvertrag mit der HSW. (Foto: Lenze)

Ziel der Kooperation der beiden Hamelner Institutionen ist es, besonders im Bereich der Personalentwicklung Kompetenzen und Stärken zusammenzuführen und nachhaltige Programme anzubieten. Von den Ergebnissen der Kooperation sollen nicht nur die beiden Partner profitieren, sondern alle Unternehmen im Weserbergland. Damit will die Kooperation einen wirkungsvollen Beitrag zur Förderung der Fach- und Führungskräfte in der Region leisten.

„Wir freuen uns sehr, mit der Hochschule Weserbergland einen solch erfahrenen Partner gefunden zu haben“, bekräftigt Christian Wendler, Vorstandsvorsitzender der Lenze SE, „und versprechen uns gewinnbringende Erkenntnisse für unsere Personalentwicklung. Mit der Expertise der HSW in Sachen Personalentwicklung und den Praxiserfahrungen von Lenze entsteht ein Programm, welches auch den Unternehmen in der Region eine Chance auf wirkungsvolle Weiterbildungs- und Entwicklungsmöglichkeiten vor Ort bietet.“ bw

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

MP Stephan Weil besuchte Lenze

Zukunft und Nachwuchs

Ministerpräsident Stephan Weil besuchte am Anfang Juli den Spezialisten für Motion Centric Automation Lenze. Neben einem Eindruck des Lenze-Produktionswerks am Standort Groß Berkel erhielt der Ministerpräsident Einblick in das Lenze-Education-Center.

mehr...
Anzeige

Antriebe

Power im Zementwerk

Für ein nordafrikanisches Zementwerk hat Menzel Elektromotoren sieben neue Motoren geliefert. Hier waren einige veraltete Maschinen gegen neue auszutauschen, darunter ein sechspoliger Schleifringläufermotor.

mehr...

Steuermodul

Dosiert bremsen

Mit dem Bremsmoment-Steuermodul von Mayr Antriebstechnik ist es möglich, Geräte und Maschinen gleichmäßig und sanft zu verzögern. Bei Geräten und Maschinen-Anwendungen mit dynamischen Bremsungen ist oft eine dosierte, gleichmäßige Verzögerung...

mehr...

Freiläufe

Drehmoment verdreifacht

Ringspann ist ein weltweit agierendes Unternehmen mit Produktionsstätten in Deutschland, USA, China und Südafrika. Das Produktprogramm umfasst Antriebskomponenten, Spannzeuge und Fernbetätigungen.

mehr...

Controller

Selbst ist der Mann

Der neue Controller für die Intralogistik von ABM Greiffenberger ist zunächst für eine Motorleistung bis 0,75 Kilowatt ausgelegt und arbeitet sowohl mit Asynchronmotoren als auch permanenterregten Motoren problemlos in Temperaturbereichen von minus...

mehr...