Leistungsrelais

Mag Schocks

Die Relais-Serie 112 von Layher setzt sich aus drei Ausführungen zusammen (50, 100 und 200 Ampere), die bei Nennspannungen von zwölf, 24 und 48 Volt eingesetzt werden. Die Einschaltdauer ist maximal, der Verschleiß dagegen sei minimal, die Schockbelastung enorm hoch (20 g). So bestehen die Modelle bei Umgebungstemperaturen von minus 40 bis plus 85 Grad Celsius ihre Herausforderungen und liefern Präzision – sowohl für mobile Maschinen als auch für stationäre Anlagen. Die Einsatzbereiche seien nahezu grenzenlos, meint der schwäbische Hersteller. Für die kompakt gehaltene, leichtgewichtige Serie ist aufgrund ihrer offenen Bauweise (ohne Hülle) eine absolut attraktive Preisgestaltung möglich, obwohl sie in Technik und Leistung der geschlossenen Bauart in nichts nachsteht. Noch ein Clou: Der Befestigungsbügel wird lose mitgeliefert und ermöglicht je nach Montage Flexibilität – ganz nach Einsatzzweck lassen sich die Relais mit Seiten- oder Fußflansch horizontal oder vertikal einbauen und gegebenenfalls einfach umschrauben. bw

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Material handling

Der Tisch als Keil

Der Hubtisch AVS1000 ist das neueste Mitglied der Aerotech-Familie. Er eignet sich zum Bewegen großer und schwerer Lasten im Submikronbereich und kann bei der Halbleiterfertigung, der automatischen Werkzeugjustage, der optischen Inspektion und der...

mehr...

Drucksensor

Drehen zum Lesen

Mit dem Drucksensor Typ 930 bietet Layher eine Überwachungsvariante mit viel Funktionalität und leichter Bedienung. Der Nutzer kann bei diesem Sensortyp auf zwei programmierbare Schaltpunkte mit zwei programmierbaren Rückschaltpunkten (Hysterese)...

mehr...

Sensor

Keramik für Long-Life

Das auf das Entwickeln und Herstellen von Druckschaltern spezialisierte Unternehmen Layher bietet bei seinem neuen Sensortyp 910 einerseits einen hohen Schaltstrom, andererseits eine hohe Lebensdauer.

mehr...
Anzeige

Gelenkkupplungen

Jeder Millimeter zählt

Versatz am An- oder Abtriebsstrang von Maschinen kann die Wellenlager belasten und die Fertigungsqualität beeinträchtigen. Gelenkkupplungen können hohen Radial- und Winkelversatz ausgleichen.

mehr...
Anzeige

Antriebstechnik

Die Kette macht´s

Das Antriebselement „Kette“ ist im Prinzip ein simples Bauteil. Doch fällt es einmal aus, kann es hohe Kosten durch einen ungeplanten Produktionsstillstand verursachen. Während der 100 Jahre seines Bestehens hat sich TSUBAKI auf Forschung und...

mehr...

Elastomerkupplungen

Elastischer Stern

Elastomerkupplungen sind steckbare, spielfreie und flexible Wellenkupplungen. Das Verbindungs- beziehungsweise Ausgleichselement besteht aus einem Kunststoffstern mit evolventenförmigen Zähnen und einer hohen Shorehärte.

mehr...