Radantrieb

Leiser Direktantrieb für mobile Roboter

Für Anwendungen, die einen geräuscharmen Betrieb bei Lasten bis zu 100 Kilogramm erfordern, hat NSK einen Direktantrieb für autonome Roboter entwickelt.

Tandem-Einheit der neuen Direktantriebe mit zugehöriger Steuerung. © NSK

Basis der Entwicklung ist der Megatorque-Motor des Herstellers, der hier erstmals als Radantrieb zum Einsatz kommt und direkt, also ohne Getriebe, das Rad antreibt. Die Steuereinheit wirkt dabei auf zwei Radeinheiten. Beide sind mit Sensoren ausgestattet, die die Drehzahl, Beschleunigung und die Lage erfassen. Die Signale der Sensoren können von einem On-Board-PC ausgewertet werden.

Die Radeinheit ist nicht nur geräuscharm. Sie erfüllt auch alle einschlägigen Sicherheitsanforderungen für den Betrieb in der Nähe von Personen. Zu den Sicherheitsmerkmalen gehören das sichere Anhalten beim Erkennen eines Hindernisses und die Möglichkeit, den Antrieb bei Unregelmäßigkeiten einfach manuell rückwärts zu bewegen. as

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Rollenführung

Abdichtung verbessert

Von NSK kommt die optimierte RA-Serie der Linear-Rollenführungen. Sie ist mit neuen V1-Abdichtungen und einer verbesserten Abdeckung ausgestattet. Im Werkzeugmaschinenbau arbeiten Rollenführungen häufig in verschmutzter Umgebung.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige