Kühlventilator

Lohnender Wechsel

In der Ventilatorentechnik liegt das Hauptaugenmerk auf möglichst hohen Wirkungsgraden, damit die in der Luft-, Kälte- und Klimatechnik eingesetzten Geräte energiesparend arbeiten. An EC-Ventilatoren, die im Vergleich zu den immer noch eingesetzten AC-Varianten mit deutlich weniger Verlustleistung arbeiten, führt vor diesem Hintergrund kein Weg vorbei. Mit dem Axialventilator i-maxx W1G130 von ebm-papst kommt ein mechanisch kompatibles Modell zu seinen AC-Vorgängern und hat seine Hauptanwendung in Applikationen der Schaltschrankkühlung oder in Kühlanwendungen, etwa Flaschenkühler oder Kühlmöbel. Dabei benötigt er bis zu 60 Prozent weniger Aufnahmeleistung als seine AC-Vorgänger. Somit rechnet sich ein Umstieg spätestens binnen Jahresfrist. Der neue i-maxx W1G130 basiert auf der bewährten ESM-Motortechnologie mit Zwei-Drehzahlstufen, die bedarfsorientiert umgeschaltet werden können. Dadurch werden weitere Energieeinsparungen erzielt, die den Gesamtwirkungsgrad der Applikation weiter erhöhen. Die beiden programmierten Drehzahlstufen wurden so gewählt, dass sie die beiden bisherigen AC-Vorgänger von der Luftleistung her abdecken. bw

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Filterlüfter

Filterlüfter: Überwacht, gespart

Ab 2013 wird rund jeder dritte Ventilator die Energieeffizienz-Anforderungen der Ökodesign-Richtlinie 2009/125/EG nicht erfüllen, meint Rittal und stellt Neuentwicklungen von energieeffizienten Filterlüftern für die Schaltschrank-Klimatisierung vor.

mehr...
Anzeige

Systemintegration für Mobile Applikationen

ABM Greiffenberger bietet für die Bereiche FTS und Material Handling Lösungen für Fahren, Heben und Lenken. Aus einem flexiblen Baukasten bestehend aus Radnabenantrieben sowie Winkel- und Stirnradgetrieben erhält der Anwender jeweils komfortable Komplettlösungen aus einer Hand. Diese überzeugen hinsichtlich Effizienz, Bauraum und Performance sowie einer hohen Systemintegration.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Neuer Sequenzwagen für Routenzüge
TENTE stellt auf der LogiMAT (Halle 10, F 15) einen modularen Sequenzwagen für Routenzüge vor. Durch den Verzicht auf die 3. Achse kann er schneller um 90 Grad verschoben werden. Weitere Vorteile: er ist stapelbar, unterfahrbar durch die Anfahrhilfe E-Drive elektrifizierbar und FTS-tauglich.

Zum Highlight der Woche...

Motoren und Getriebe

Effiziente Antriebstechnik

ABM Greiffenberger Antriebstechnik zeigt auf der Logimat unter anderem energieeffiziente Motoren und kompakte Getriebe für Anwendungen in der Intralogistik. Speziell für den Einsatz in der Lagerlogistik eignen sich ABM-Sinochronmotoren.

mehr...