Nadelgreifer

Achtung – piekst!

Luftdurchlässige Materialien wie Textilien, Vlies oder Faserstoffe lassen sich oft nur mit besonderen Greifwerkzeugen handhaben. Jensen Greiftechnik aus Aurich hat hierfür einen speziellen Nadelgreifer der Serie NHT entwickelt. Der pneumatisch angetriebene Nadelgreifer fährt die Nadeln in einer linearen Bewegung schräg nach außen und spannt somit das Bauteil unter den Greifer. Die Haltekräfte natürlich abhängig von den Eigenschaften des zu greifenenden Materials. Der Nadelhub lässt sich stufenlos von null bis zwei Millimeter einstellen. Die durchschnittlich 0,7 Millimeter dicken Nadeln sind in vier parallelen Reihen angeordnet. Mit insgesamt 32 Nadeln und besonders flachem Einsteckwinkel lassen sich hohe Haltekräfte schon bei geringer Einstichtiefe erreichen. Weil die Nadeln rost- und säurebeständig sind, eignet sich der Greifer auch für spezielle Aufgaben. pb

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Antriebstechnik

Ganze Palette dabei

Mädler zeigt auf der Intec in Leipzig die umfassende Palette an Produkten für antriebstechnische Lösungen mit höchster Verfügbarkeit: Rollenketten-, Zahnriemen- und Keilriementriebe, Zahnräder, Verbindungswellen, Lager, Kupplungen und Spindeln bis...

mehr...
Anzeige

Spiral-Schlichten

Mehr Bearbeitungseffizienz

Der deutsche Softwareentwickler Schott Systeme hat CNC-Bearbeitungszeiten durch die Einführung von drei- und fünfachsigen Spiral-Schlicht-Strategien in ihre „Pictures by PC“-CAD/CAM-Software erheblich verbessert.

mehr...

Kegelradgetriebe

Für das Elektro-FFZ

Für elektrisch betriebene Flurförderzeuge hat ABM Greiffenberger das Kegelradgetriebe TDB230/254 Kombi entwickelt. Es lässt sich in bestehende Fahrzeugreihen integrieren. Die merkmale: hohe Drehmomente, große Laufruhe, lange Lebensdauer.

mehr...

Spielfreie Servokupplungen

Variabel gekuppelt

Mayr Antriebstechnik bietet mit seinen Kupplungen und Bremsen Komplettlösungen für den Schutz von Werkzeugmaschinen und Bearbeitungszentren. Die spielfreien Servokupplungen sollen dabei für eine sichere Verbindung zwischen den Wellen sorgen.

mehr...