Kegelstirnradgetriebe

Verträgt ´ne Wäsche

Nord Drivesystems hat eine neue Baureihe von leistungsoptimierten zweistufigen Kegelstirnradgetrieben vorgestellt. Sie sind als Washdown-Ausführungen konzipiert – beim Abwaschen kann die Reinigungsflüssigkeit in allen Einbaulagen immer problemlos abfließen. Dafür wurden die Flächenübergänge mit großen Radien ausgeführt; es gibt keine Hinterschneidungen oder Toträume. Die Getriebe eignen sich besonders für den Einsatz in Förderbändern sowie für Anwendungen in der Food-Industrie, bei Hubwerksanwendungen, Lagersystemen und Elektrohängebahnen. Da die äußeren Dimensionen weitgehend gleich bleiben, können Anwender alte Getriebeausführungen einfach gegen die neuen Modelle austauschen. Dank höherer Leistungsreserven als bei den Vorgängermodellen kann in einigen Fällen sogar eine Nummer kleiner gewählt werden. Außerdem eignen sich die Getriebe für die Nutzung mit der gesamten modernen Nord-Motorenpalette, sodass Kunden ihre Antriebslösungen flexibel zusammenstellen können. Die komplette Markteinführung der Serie mit fünf Baugrößen mit Drehmomenten von 90 bis 660 Newtonmeter wird nicht vor Ende 2011 erfolgen, so der Anbieter. Alle Einheiten sind mit einem hochfesten Aluminium-Druckgussgehäuse ausgerüstet, das nach dem bewährten Blockgehäuse-Prinzip konstruiert ist. Da es weder einen Montagedeckel noch eine angeschraubte Gehäuseinnenwand benötigt, sind die Getriebe klein und leicht. Das vereinfacht die Handhabung, und in Anwendungen, in denen die Antriebe mitbewegt werden, sinkt der Energiebedarf. Diese Getriebe bieten größte Betriebssicherheit, höchste Abtriebsdrehmomente, hohe Axial- und Radialbelastbarkeit, einen geräuscharmen Lauf, minimalen Wartungsbedarf und eine lange Lebensdauer. pb

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Nordac Link, Logidrive

Vernetzte Antriebe

Bei Nord Drivesystems gehört zu den ausgestellten Komponenten die Feldverteilerbaureihe Nordac Link für Anwendungen in vernetzten Intralogistikanlagen. Die Antriebssteuerung ist als Frequenzumrichter sowie als Motorstarter verfügbar.

mehr...

Kollisionsschutzsystem

Auf Nummer sicher

Zu den häufigsten Unfällen bei der Verwendung von Werkzeugmaschinen gehören Spindel-Crashs. Kollisionsschutzsysteme für Werkzeugmaschinen minimieren die Schäden und reduzieren Ausfallzeiten sowie Reparaturkosten im Falle eines Zusammenstoßes.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Trays oder KLTs direkt vom Bodenroller palettieren

Das Palettiersystem der SAST-Serie von Hirata ist besonders kompakt und benötigt nur eine geringe Standfläche. Es palettiert und depalettiert Trays oder KLTs direkt von handelsüblichen Bodenrollern.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige

Highlight der Woche

Läger optimal planen
Die Planung staplerbedienter Palettenläger stellt eine große Herausforderung dar, gilt es doch, den Zielkonflikt aus Lagergröße bzw. Stellplatzanzahl, Umschlagleistung und Investitionsaufwand bestmöglich aufzulösen. Das Kompetenzzentrum Fabrikplanung der Hinterschwepfinger Gruppe unterstützt mittelständische Unternehmen bei der idealen Auslegung von staplerbedienten Lägern und Logistikzentren.

Zum Highlight der Woche...