IT-Container

Der große Kühle

Mit zwölf Metern Länge ist die neue XL-Version des Rittal Data Center Containers großzügig dimensioniert. Bis zu 16 TS8 Server-Racks mit 752 Höheneinheiten lassen sich hier unterbringen. Mit Außenabmessungen von drei Metern Breite sind die DCC etwa 60 Zentimeter breiter und mit 3,25 Metern etwa 65 Zentimeter höher als der ISO-Standard. Durch diese großzügigen Abmessungen bietet sich ausreichend Freiraum für Installations- und Wartungsarbeiten. Die DCC sind speziell für IT-Anwendungen konzipiert und haben eine verstärkte Außenhülle, Brand- und Einbruchsschutz. Infrastruktur sowie der wertvolle Daten- und Hardwarebestand sind gegen externe Gefahren gut geschützt. Die XL-Größe lässt sich klimatisieren. Seine Bauweise ermöglicht eine Trennung in Warm- und Kaltgang für eine gezielte Klimatisierung der Server. Je nach geographischer Lage ist der Einsatz einer direkten freien Kühlung möglich. Dabei wird die gefilterte Außenluft direkt in den Container geleitet. Auf ein herkömmliches Split-Klimagerät wird nur bei höheren Außentemperaturen umgeschaltet. Auf diese Weise kann ein sehr guter Wert bei der Power Usage Effectiveness von kleiner 1,2 erzielt werden. bw

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Feldbussystem

Für jeden ein Licht

Feldbussystem Cube67. Im Logistikzentrum in Oppenweiler werden die Produkte von Murrelektronik nicht nur auf ihre Reise zu den Kunden geschickt. Sie tragen auch aktiv dazu bei, dass die Abläufe hervorragend funktionieren.

mehr...
Anzeige

Bürstenleisten

Teilbare Bürstendichtung

Die neuen teilbaren Bürstenleisten von Icotek bieten bei der Kabeleinführung Schutz gegen das Eindringen von Staub und Schmutz. Bedingt durch die Teilbarkeit des Systems kann die Bürstenleiste nachträglich und bei laufendem Betrieb montiert werden.

mehr...

Software

Der letzte Zentimeter der Montage

Software-Lösung für vollautomatisierte Montage. Das Softwarepaket Pitasc erweitert Roboter um Fähigkeiten wie Kraftregelung oder komplexe Bewegungsabläufe, die nicht durch Teach-In-Methoden programmierbar sind.

mehr...