handling - Fachportal für Handhabungstechnik, Fabrikautomation, Intralogistik
Home> Automatisierung> Antriebstechnik>

Innovationsschau digital@Dürr

Rexroth automatisiert BearbeitungszentrumBedienen wie das Smartphone

SW Bearbeitungszentrum mit Bosch Rexroth Komponenten

Eine moderne, an Smart Devices orientierte Bedienung, integrierte Simulationstools und die Anbindung an Industrie 4.0: Diese Anforderungen erfüllt die Schwäbische Werkzeugmaschinen GmbH (SW) auch mit einer technologieüberreifenden Automatisierung von Bosch Rexroth.

…mehr

Innovationsschau digital@DürrFull House beim 10. Open House

Unter dem Titel „digital@Dürr“ informierte das Unternehmen bei seiner zehnten Innovationsschau Open House, wie weit Dürr auf dem Weg der Digitalisierung und Vernetzung von Lackierprozessen bereits ist.

sep
sep
sep
sep
Open House bei Dürr

Produktionsprozesse werden digital gesteuert, Maschinen sind vernetzt und melden rechtzeitig Wartungsbedarf, Inbetriebnahmen und Schulungen finden im virtuellen Raum statt – Industrie 4.0 ist bei Dürr keine Vision mehr.

Vorgestellt wurde auf der Dürr-Innovationsschau, zu der rund 1.200 Besucher aus der Automobilindustrie und anderen Branchen kamen, unter anderem der neue Lackierroboter mit Cloud-fähiger Steuerung. Der neue Lackierroboter Eco RP E043i habe eine zusätzliche siebte Achse, die ihn zu einem Bewegungstalent mache, sodass in vielen Fällen auf eine Verfahrschiene in der Lackierkabine verzichtet werden könne, wie Dürr erklärte. Passend dazu hat das Unternehmen die smarte Prozess- und Bewegungssteuerung Eco RCMP2 entwickelt.

Lackierroboter EcoRP E043i

Einen Schwerpunkt bildeten Smart Products für die Predictive Maintenance, also die vorausschauende Wartung. Das Diagnosetool Eco Pro 4.X wertet riesige Datenmengen großer Anlagen wie Trockner oder Tauchbecken aus. Potenzielle Fehlerquellen sollen sich sich schnell ermitteln und beseitigen lassen. Die Wartungssoftware Eco Screen Maintenance Assistant überwacht einzelne Lackierkabinen mit ihren Applikationsprodukten und Robotern.

Anzeige

Ein weiteres Produkt, das an einer der insgesamt 14 Stationen der Hausmesse zu sehen war: Der Tablet-PC Eco Pad scannt QR-Codes auf Maschinen und liefert technische Informationen. Er stellt eine audio-visuelle Verbindung zur Dürr-24/7-Hotline her oder unterstützt bei der Ersatzteilbestellung.

Neue Software löst Leittechniksystem ab

Die neue Trocknergeneration Eco In Cure führt zu einer besseren Oberflächenqualität des Lacks und senkt den elektrischen Energieverbrauch um bis zu 25 Prozent. Dabei werden die Karosserien nach dem Lackauftrag von innen gleichmäßig aufgeheizt und abgekühlt. An einer weiteren Station war der Lichttunnel Eco Reflect zu sehen. Er ermöglicht eine ergonomisch verbesserte und exakte Kontrolle des Lacks auf der Automobilkarosserie.

Eine Software-Innovation ist die Itac.IoT.Suite. Als Grundfunktion beinhaltet sie ein Manufacturing Execution System für die Produktionssteuerung kompletter Fabriken. Darauf aufbauend bietet sie innovative Industrie-4.0-Funktionen wie Big-Data-Analysen, Cloud-Applikationen und die direkte Kommunikation zwischen intelligenten Maschinen. Die Suite löst das bisherige Leittechniksystem Eco Emos von Dürr ab. Die neue Software entstammt der Zusammenarbeit von Dürr und der Ende 2015 erworbenen Software-Gesellschaft Itac. as

Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zum Thema

EcoDryScrubber von Dürr

Jaguar und Land Rover in ChinaÖko-Lackierung für Geländewagen

Für Chery Jaguar Land Rover Automotive – kurz CJLR – hat Dürr einen ressourcenschonenden Eco+Paintshop am chinesischen Standort Changshu realisiert.

…mehr
Aventics Dieter Michalkowski Condition Monitoring

Aventics bringt neues Pneumatik-ModulQualifiziertes Condition Monitoring

Mit einem neuen Erweiterungsmodul für die Ventilelektronik AES bindet Aventics die Pneumatik nahtlos in Industrie 4.0-Umgebungen ein.

…mehr
Yaskawa MOTOMAN-MPX3500

Yaskawa-Roboter für LackierungenGeeignet für ein schnelles Farbenspiel

Mit dem Motoman MPX3500 stellt der Roboterspezialist Yaskawa einen schnellen, flexiblen und vielseitigen Lackierroboter vor.

…mehr
Aventics-CIIT

Aventics kooperiert mit...Industrie 4.0 geht nur im Verbund

Seit etwa einem Jahr ist Aventics strategischer Partner des Lemgoer Forschungs- und Entwicklungszentrums Centrum Industrial IT (CIIT). Erste Projekte sind abgeschlossen, die Zusammenarbeit soll weiter ausgebaut werden. Aventics möchte sich dabei auf Industrie 4.0-Aktivitäten konzentrieren. 

…mehr
Heiko Füller SEW

Movi-C: Vier Bausteine – eine KomplettlösungDurchgängigkeit ist gefragt

SEW hat mit Movi-C eine Plattform im Portfolio, die von der Steuerungstechnik, der Engineeringsoftware über den Drive-Controller bis zum Motor durchgängige Automatisierung ermöglicht. Heiko Füller, Marktmanager bei SEW, sprach mit handling-Redakteurin Annina Schopen über den Automatisierungsbaukasten.

…mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen

Anzeige