Hubgetriebe

Hygienische Zylinder

Auf der Motek präsentiert ANT erstmals die neue Generation elektromechanischer Zylinder vom Typ EMC, die ab sofort das Hubgetriebe-Programm ergänzt.

Auf der Motek präsentiert ANT erstmals die nächste Generation der elektromechanischen Zylinder vom Typ EMC, die ab sofort das Hubgetriebe-Programm des Unternehmens ergänzt. © ANT

Die elektromechanischen Zylinder der Baureihe EMC im Portfolio von ANT Antriebstechnik verbinden die Vorteile schlank bauender Zylinder mit den Pluspunkten der digitalen Regelungsmöglichkeiten elektrischer Antriebe. Der Hersteller verweist auf hohe Positioniergenauigkeit und Dynamik. In vielen Fällen sollen sie die Reduzierung von Taktzeiten ermöglichen und die Flexibilität von Fertigungs- oder Montageprozessen verbessern.

Aufgrund ihrer kompakten Bauweise eignen sich die einbaufertigen Antriebseinheiten auch für den Einsatz unter beengten Bedingungen. Sie bestehen aus eloxierten Aluminiumprofilen in ISO-Standardmaßen und integrierten Hochpräzisions-Kugelgewindetrieben mit verschiedenen Durchmessern und Steigungskombinationen. Längenvariabel erreichen sie Hübe von bis zu 1.500 Millimeter.

Auf der Motek präsentiert ANT nun erstmals die nächste Generation der elektromechanischen Zylinder vom Typ EMC, die ab sofort das Hubgetriebe-Programm ergänzen. Die Antriebseinheiten wurden nach den Prinzipien des Hygienic Design optimiert. Da die neuen EMC-Zylinder außerdem in der Spritzwasser-Schutzklasse IP65 ausgeführt sind, erweisen sie sich geradezu als passend für Anwendungen in Produktions-, Verpackungs- und Montageanlagen der Lebensmittelindustrie. as

Anzeige

Stand 6305, Halle 6

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Handhabung

Mit dem Partner die Arbeit teilen

Um kundenspezifische Systemlösungen für die Prozessautomatisierung wirtschaftlich zu realisieren, setzt ANT Antriebstechnik auf die enge Kooperation mit ausgewählten Spezialfirmen aus Elektrotechnik, Steuerungstechnik und Schaltschrankbau.

mehr...

Schnellhubgetriebe

Schnelles Heben geht ohne Hydraulik

Schnellhubgetriebe. Mit neuen Schnellhubgetrieben bietet ANT eine mechanische Alternative zur Servohydraulik. Sie eignet sich für Anlagenbauer und Automatisierer, die eine wartungsarme Lösung für schnelles Heben, Senken und Verstellen großer Lasten...

mehr...
Anzeige
Anzeige

Toleranzhülsen

Vielseitige Helfer

Bei Dr. Tretter bilden Toleranzhülsen einen Messeschwerpunkt. In Stuttgart sind die kraftschlüssigen Verbindungselemente, die sich einfach wieder lösen lassen, in einem Roboterarm verbaut.

mehr...
Anzeige

Stufenfördersystem

Rechtzeitig bereit

Bei Deprag steht die rechtzeitige Bereitstellung der zu montierenden Bauteile sowie der dafür notwendigen Verbindungselemente im Fokus. Mit dem eacy step feed lassen sich Schrauben intelligent zuführen.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

ACE auf der Motek

Für den Stopp in der Not

ACE nimmt erstmals viskoelastische Stoßdämpfer in das Portfolio auf und erweitert den Bereich der Sicherheitsprodukte. Damit bietet das Unternehmen Konstrukteuren und Anwendern Lösungen für Not-Stopp-Einsatzfälle.

mehr...