Hiperface vereinfacht Montage der Servomotoren

Ein Kabel muss reichen

Nicht nur Verdrahtungskosten und Montagezeit eingespart, sondern auch die Konstruktion wird kompakter:Einkabel-Servoantriebssysteme.

Parker Hannifin, der Hersteller in der Antriebs- und Steuerungstechnologie, verlegt sich auf Einkabel-Servoantriebssysteme. Es besteht aus Servomotoren der erfolgreichen Serie SME und einem TPD-M Dreiachs-Servoantrieb. Diese Kombination ermöglicht es OEMs, ihre Antriebssysteme wesentlich zu vereinfachen. Im Gegensatz zu herkömmlichen Lösungen, die separate Motor- und Encoderfeedbackkabel zwischen Servomotor und Antrieb benötigen, erfordert diese Lösung nur ein einziges Kabel. Die Servomotoren der Baureihe SME mit Einkabel-Option nutzen das neue und innovative Hiperface DSL Protokoll. Dabei handelt es sich um eine digitale und störungsfreie Absolutpositionserfassung für Servomotoren, welche die Encoderkommunikation in das Motorleistungskabel integriert. Somit entfällt ein separates Geberkabel zwischen Antrieb und Motor. Dieser Hochleistungsgeber verfügt über eine Auflösung von 18 Bit pro Umdrehung und max. 4096 Umdrehungen. SME Servomotoren sind in Flanschgrößen von 60 bis 142 Millimeter und einem Nennmoment von 0,35 bis 17 Newtonmeter sowie Nenndrehzahlen bis 7500 min-¹ erhältlich. Dank ihrer niedrigen Rotorträgheit eignen sich die SME Motoren für hochdynamische Anwendungen z.B. in Lebensmittelverarbeitungs und -verpackungsmaschinen sowie Materialumformungsmaschinen und allgemeinen Anwendungen. In Verbindung mit den Servoantrieben der Serie TPD-M von Parker bieten sie eine Lösung, die nicht nur Verdrahtungskosten und Montagezeit einspart, sondern auch die Konstruktion kompakterer und vereinfachter Maschinen erlaubt. TPD-M ist die weltweit erste Mehrachs-Servoantriebsfamilie, die bis zu drei Servomotoren mit einem einzigen 50 Millimeter Modul ansteuern kann. Das Gerät ist der kompakteste Mehrachs-Servoantrieb auf dem Markt und bietet Maschinenbauern die ideale Lösung zur Reduzierung der Schaltschrankgröße. Die zentrale Leistungsversorgung und die Kopplung aller Antriebe durch einen gemeinsamen DC Zwischenkreisbus ermöglichen die energieeffiziente Antriebsauslegung, da die Energie bremsender Antriebe direkt den beschleunigenden Achsen zur Verfügung gestellt wird. bw

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Servoantrieb

Sicherheit über das Netz

Der Servoantrieb Kinetix 5500 von Rockwell mit integrierter Sicherheitsfunktionalität setzt auf den Servoantrieb Kinetix 5500 ohne diese Funktionalität auf. Um die hohen Achssteuerungsanforderungen zu erfüllen, verfügt er über dieselbe...

mehr...

Servoantriebe

Autark, linear, direkt

Voith bietet eine verschleißfreie Alternative zur elektromechanischen Spindel an: den Servoantrieb CLDP. Er ist für alle direkte Linearbewegungen einsetzbar, vor allem wenn Dynamik, Reproduzierbarkeit und Zuverlässigkeit gefragt sind.

mehr...

Servoantriebe

Unbändige Kraft drin

Mit Nennströmen von 150, 300 und sogar 600 Ampere bei Arbeitsspannungen von 16 bis 96 Volt DC (Gleichspannung) erreichen die neuen Servoantriebe von Elmo Motion Control mit dem Namen „Eagle“ eine neue Dimension.

mehr...

Drehzentrum

Dreht große Wellen

Die Energieerzeugung ist ein großes Geschäft - mit großen Teilen. Zudem brauchen die heutigen Werkstätten Maschinen mit einem weiten Arbeitsbereich, um die großen Werkstücke, die man in der Öl- und Gasindustrie sowie bei alternativen Energien...

mehr...
Anzeige

Special zur Automatica

Präzise Pinole

Die Servopressen-Generation aiPress von IEF-Werner eignet sich sowohl für die Einbindung in Anlagen als auch als Stand-Alone-System. Die Basis des Antriebsstrangs bildet ein massives und verwindungssteifes C-Gestell aus Stahl mit integrierter,...

mehr...
Anzeige

Robotersicherheit

Mehr Robotersicherheit

B&R hat die Sicherheitsfunktion "Sicher begrenzte Geschwindigkeit" (SLS) am Werkzeugarbeitspunkt (TCP) erweitert: Die volle Bandbreite aller seriellen Robotertypen lässt sich nun in der Sicherheitsapplikation überwachen.

mehr...

Scheibenläufermotor

Perfekte Laufruhe

Auch die Servomotoren müssen den Trend zu weiterer Miniaturisierung mitmachen, sagt Jürgen Böhler von Printed Motors. Neben einer kompakten Bauweise steigen aber auch die Anforderungen an Dynamik, Kraft und Leistungsdichte.

mehr...