Getriebebaureihe

Kraft an der Welle

Lenze hat seine Getriebebaureihe g500 ausgebaut. Die neuen zwei- und dreistufigen Stirnrad-, Kegelstirnrad- und Flachgetriebe aus Grauguss verdoppeln das maximale Drehmoment des bisherigen Programms und haben einen Wirkungsgrad größer 94 Prozent.

Getriebebaureihe g500

Die Kegelradgetriebe g500-B lassen sich platzsparend in Maschinen integrieren, liefern feingestufte Übersetzungen bis i=360 und ein Drehmoment bis 20.000 Newtonmeter. Die Stirnradgetriebe g500-H erreichen Drehmomente bis 14.000 Newtonmeter bei einer Übersetzung bis i=370. Die neuen Flachgetriebe g500-S zeichnen sich vor allem durch ihre schmale Bauform aus. Das Drehmoment erreicht 19.000 Newtonmeter mit fein gestuften Übersetzungen bis i=500.

Die Getriebe seien auf eine Weise konstruiert, dass Motoren weniger Energie aufbringen müssen, weil die Verluste der drei Typen so gering seien, kündigte der Hersteller an. Während auf diese Weise die Energieeffizienz steige, sinke im gleichen Zuge die Eigenerwärmung – was sich schließlich in einer längeren Lebensdauer niederschlage. as

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Interessenten können ab sofort auf der Homepage der ACE Stoßdämpfer GmbH die für Ihre Anwendung maßgeschneiderte Gasfeder berechnen und auslegen. Unter ‚Berechnungen' ist das Gasfeder-Berechnungstool auf der Website ace-ace.de zu finden.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

MES macht Schluss mit Stillstand
Die MES-Software von PROXIA unterstützt die Kieselmann GmbH bei der Herstellung von komplexen Leitungs- und Ventilsystemen, den Überblick über eine äußerst komplexe Produktion zu behalten, die Fertigung wirtschaftlich zu planen und zu organisieren sowie mit sicheren Kennzahlen Effizienzpotentiale aufzudecken und zu nutzen.
Bericht lesen

Zum Highlight der Woche...

Industriemotoren

Große Motoren

Menzel Elektromotoren präsentiert ein großes Motorensortiment. Das Unternehmen hat Industriemotoren im Nieder-, Mittel- und Hochspannungsbereich mit Käfig- oder Schleifringläufer bis 15.000 KW und Gleichstrommotoren bis 600 KW.

mehr...