Gelenkkupplungen

Jeder Millimeter zählt

Versatz am An- oder Abtriebsstrang von Maschinen kann die Wellenlager belasten und die Fertigungsqualität beeinträchtigen. Gelenkkupplungen können hohen Radial- und Winkelversatz ausgleichen.

Gelenkkupplungen gleichen hohen Radial- und Winkelversatz aus. Speziell für Servo- und Schrittmotoren eignet sich der Typ KBGK-T zu spielarmen Verbindung zweier Wellen. © KBK

Medizintechnische Geräte, Prüfstände oder Werkzeugmaschinen: Alle diese Anwendungen müssen so spielarm wie möglich an den Antriebsstrang angebunden werden, um ihre Funktion erfüllen zu können. Fällt der radiale oder der angulare Versatz zu groß aus, ist ein zuverlässiger Betrieb nicht mehr gegeben. Geringere Abweichungen lassen sich mit Standard-Kupplungen ausgleichen. Überschreitet der Radial- oder der Winkelversatz ein gewisses Maß, sind bei starrer Verbindung der Antriebselemente die Kräfte, die auf die Lager der Welle einwirken, so groß, dass diese bei einer Dauerbelastung stark abnutzen. Das betrifft auch die Dichtungen und die Kupplungen selbst. Damit diese Bauelemente nicht übermäßig beansprucht werden, sollte der Wellenversatz soweit wie möglich kompensiert werden.

KBK Antriebstechnik hat für diese Anforderungen die Gelenkkupplungen KBGK und KBGK-T entwickelt. Die KBGK kompensiert hohen Radial- und Winkelversatz und hat extrem geringe Rückstellkräfte, sodass sich die Lagerbelastung nochmals verringert. Ebenso wie die KBGK ist die KBGK-T durch spezielle Buchsen und Führungen dauerfest, steif und nahezu spielfrei ausgeführt. Beide Kupplungstypen werden hochwertig verarbeitet und bestehen aus Aluminium (Nabe, Innenring) und Stahl (Stifte). Beide Elemente sind drehstarre Kupplungen – sie sind in Umfangsrichtung verdrehsteif und in radialer sowie axialer Richtung nachgiebig ausgeführt.

Anzeige

Das hohe Ausgleichsvermögen der Gelenkkupplungen eignet sich auch für Anwendungen, in denen sich der auftretende Wellenversatz im Vorfeld nicht genau abschätzen lässt. Metallbalg- und Elastomerkupplungen sind für diese Einsatzgebiete ungeeignet, da sie durch die hohe Belastung schnell abnutzen würden.

Die KBGK wurde speziell für die exakte Befestigung und Positionierung von Linearmotoren entwickelt, etwa in Schweiß-, Schneide- und Biegeanlagen, in der Textilindustrie oder in Werkzeugmaschinen. Je nach Baugröße nimmt die KBGK axiale Kräfte zwischen 200 und 13.000 Newton auf und wird mit Außendurchmessern von 18 bis 100 Millimeter gefertigt. Die KBGK kann auch als Transmissionskupplung zwei Wellen spielarm verbinden.

Der Typ KBGK-T eignet sich für den Einsatz in Servo- und Schrittmotoren und überträgt Drehmomente zwischen zwei und 580 Newtonmeter mit absoluter Genauigkeit, gleicht selbst großen angularen und radialen Versatz zuverlässig aus und kann zwei Wellen fest miteinander verbinden. pb

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Antriebstechnik

Die Kette macht´s

Das Antriebselement „Kette“ ist im Prinzip ein simples Bauteil. Doch fällt es einmal aus, kann es hohe Kosten durch einen ungeplanten Produktionsstillstand verursachen. Während der 100 Jahre seines Bestehens hat sich TSUBAKI auf Forschung und...

mehr...

Elastomerkupplungen

Elastischer Stern

Elastomerkupplungen sind steckbare, spielfreie und flexible Wellenkupplungen. Das Verbindungs- beziehungsweise Ausgleichselement besteht aus einem Kunststoffstern mit evolventenförmigen Zähnen und einer hohen Shorehärte.

mehr...

Distanzkupplung

Distanzen überbrücken

Die Verbindung von Antriebskomponenten mit großen Achsabständen ist im Maschinenbau gang und gäbe. Bei Palettier- und Verpackungsanlagen sowie Linearführungen kommen häufig sogenannte Distanzkupplungen als Verbindungswellen zum Einsatz.

mehr...
Anzeige

Synchronmotoren

Motor als Bausatz

Maccon lanciert die LS-Serie von rastmomentfreien rotatorischen Motoren als Bausatz. Die Motoren sind bürstenlose Permanentmagnet-Synchronmotoren. Da das Statorblechpaket nutenlos ist, entsteht somit zwischen Rotor und Stator kein Rastmoment...

mehr...
Anzeige

Schneckengetriebe

Richtung ist egal

Kompakt und leistungsfähig: Die neuen Schneckengetriebe von Norelem sind in einer Baugröße mit einem Achsabstand von 20 Millimeter und sieben verschiedenen Übersetzungen von 13:1 bis 65:1 verfügbar.

mehr...

Linearmotoren

Mehr als Standard

A-Drive hat sich auf die Auswahl, Anpassung und Implementierung hochwertiger elektrischer Linear- Aktuatoren spezialisiert. Als Systempartner für die Hersteller leistungsfähiger Aktuatoren stellt A-Drive passende Antriebspakete zusammen.

mehr...

Zahnriemen

Noch belastbarer

Mulco erweitert die Hochleistungszahnriemen-Familie „move“ um eine neue Teilung mit 15 Millimeter. Die Endlos-Variante Brecoflex move AT15 ist bereits lieferbar. Wichtigstes Entwicklungsziel bei diesen Ausführungen war eine deutlich gesteigerte...

mehr...