Antriebstechnik

Umrichter positioniert

Dezentrale Servolösungen waren bislang oft der einzige Weg, um Positionieranwendungen an abgelegenen Orten zu realisieren. Jetzt bietet Nord Drivesystems mit der Baureihe SK 200E eine Alternative auf Basis eines Frequenzumrichters. Die Geräte mit einem Leistungsbereich von 0,25 bis 22 Kilowatt und in Baugrößen von eins bis vier haben eine integrierte Positioniersteuerung und Anschlussmöglichkeiten für Inkremental- und Absolutwertdrehgeber. Damit gestattet die für kostensensible Anwendungen konzipierte und zur Montage auf den Motorklemmenkasten geeignete SK 200E-Serie den Einsatz von Standard-Asynchronmotoren auch für Anwendungen, die eine relative oder absolute Lageregelung erfordern. Die integrierte Positioniersteuerung Posicon sieht die Programmierung von bis zu 63 absoluten Positionen vor; die gewünschten Positionen können auch über eine Feldbusschnittstelle übertragen werden. Zudem lassen sich bis zu sechs Schrittweiten (sogenannte Lageinkremente) im Frequenzumrichter hinterlegen. Alle Umrichter haben auch in der Basisversion eine umfangreiche Ausstattung: Drehgeberauswertung, Positioniersteuerung, integrierter Brems-Chopper, Ansteuereinheit für eine elektromagnetische Bremse sowie sensorlose Stromvektorregelung. bw

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Industriemotoren

Große Motoren

Menzel Elektromotoren präsentiert ein großes Motorensortiment. Das Unternehmen hat Industriemotoren im Nieder-, Mittel- und Hochspannungsbereich mit Käfig- oder Schleifringläufer bis 15.000 KW und Gleichstrommotoren bis 600 KW.

mehr...

Frequenzumrichter

Bremsenergie retour

Rückspeisefähige Antriebe. Die neue Generation von ABB-Frequenzumrichtern speist Bremsenergie von Elektromotoren als annähernd oberschwingungsfreien Strom ins Netz zurück.

mehr...
Anzeige
Anzeige