Frequenzumrichter 8400 protec

Startklar vor Ort

Lenze erweitert seine Frequenzumrichter-Plattform 8400 um ein dezentrales System. 8400 protec heißt die neue Reihe, die eine dezentrale Antriebslösung mit integrierter Sicherheitstechnik bietet. Sie punktet durch hohe Verfügbarkeit, kürzere Motorleitungen, verbesserte EMV, geringere Leitungsverluste, flexiblen Einbau direkt im Prozess sowie sinkende Kosten für Schaltschrank und Kühlungsaufwand Das konsequent eingesetzte Plug&Play-Prinzip spart Zeit bei Installation und im Service-Fall. Mit einem Leistungsbereich von 0,75 bis vier Kilowatt eignen sich die kompakten Geräte besonders für horizontale und vertikale Fördertechnikanwendungen. pb

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Antriebstechnik

Ganze Palette dabei

Mädler zeigt auf der Intec in Leipzig die umfassende Palette an Produkten für antriebstechnische Lösungen mit höchster Verfügbarkeit: Rollenketten-, Zahnriemen- und Keilriementriebe, Zahnräder, Verbindungswellen, Lager, Kupplungen und Spindeln bis...

mehr...
Anzeige

Spiral-Schlichten

Mehr Bearbeitungseffizienz

Der deutsche Softwareentwickler Schott Systeme hat CNC-Bearbeitungszeiten durch die Einführung von drei- und fünfachsigen Spiral-Schlicht-Strategien in ihre „Pictures by PC“-CAD/CAM-Software erheblich verbessert.

mehr...

Kegelradgetriebe

Für das Elektro-FFZ

Für elektrisch betriebene Flurförderzeuge hat ABM Greiffenberger das Kegelradgetriebe TDB230/254 Kombi entwickelt. Es lässt sich in bestehende Fahrzeugreihen integrieren. Die merkmale: hohe Drehmomente, große Laufruhe, lange Lebensdauer.

mehr...

Spielfreie Servokupplungen

Variabel gekuppelt

Mayr Antriebstechnik bietet mit seinen Kupplungen und Bremsen Komplettlösungen für den Schutz von Werkzeugmaschinen und Bearbeitungszentren. Die spielfreien Servokupplungen sollen dabei für eine sichere Verbindung zwischen den Wellen sorgen.

mehr...