Frequenzumrichter 8400 protec

Startklar vor Ort

Lenze erweitert seine Frequenzumrichter-Plattform 8400 um ein dezentrales System. 8400 protec heißt die neue Reihe, die eine dezentrale Antriebslösung mit integrierter Sicherheitstechnik bietet. Sie punktet durch hohe Verfügbarkeit, kürzere Motorleitungen, verbesserte EMV, geringere Leitungsverluste, flexiblen Einbau direkt im Prozess sowie sinkende Kosten für Schaltschrank und Kühlungsaufwand Das konsequent eingesetzte Plug&Play-Prinzip spart Zeit bei Installation und im Service-Fall. Mit einem Leistungsbereich von 0,75 bis vier Kilowatt eignen sich die kompakten Geräte besonders für horizontale und vertikale Fördertechnikanwendungen. pb

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Produktionsanlagen effizient und kostenoptimiert automatisieren
Hirata bietet sowohl schlüsselfertige Komplettanlagen als auch die Teilautomatisierung einzelner Produktionsschritte: Palettieren, Montieren, Messen/Prüfen, Kleben/Vergießen, Lasermarkieren usw. Dadurch können unterschiedlichste Aufgabenstellungen sowohl technisch als auch wirtschaftlich optimal gelöst werden. 

Zum Highlight der Woche...
Anzeige

Highlight der Woche

FMB 2018: Innovationen für Maschinenbau und Produktion
Vom 7. bis 9. November 2018
finden Sie auf der 14. FMB – Zuliefermesse Maschinenbau in Bad Salzuflen die neusten Technologien, Produktinnovationen und Automatisierungslösungen in den zentralen Bereichen Konstruktion, Fertigung und Montage. Hier treffen Sie Branchenpartner und Entscheider mitten im Spitzencluster für intelligente technische Systeme.

Zum Highlight der Woche...