Beteiligung an Ilmenauer Mechatronik

JAT erweitert Produktspektrum

Die Jenaer Antriebstechnik (JAT) beteiligt sich an der Ilmenauer Mechatronik. Das Unternehmen ist Spezialist für die Entwicklung und Optimierung mechatronischer Antriebssysteme und Bestimmung magnetischer Eigenschaften.

Die Jenaer Antriebstechnik (JAT) beteiligt sich an der Ilmenauer Mechatronik. © JAT

Neben der Entwicklung linearer und rotatorischer Antriebe für industrielle und automobile Anwendungen verfügt die Ilmenauer Mechatronik mit einem patentierten Mess- und Prüfverfahren über eine Technologie zur sensorlosen Analyse und qualitativen Bewertung von Magnetaktoren. Damit sollen Anwender von elektromagnetischen Bauteilen und Systemen allem in den Bereichen Systemoptimierung und Systemüberwachung profitieren.

Gemeinsam mit dem Know-how der Ilmenauer können die Entwicklungskapazitäten und -kompetenzen gestärkt und weiter ausgebaut werden, erklärt JAT-Geschäftsführer Stephan Preuß. Für die Kunden bedeute das kurze Abwicklungszeiten von der Spezifikation bis zum individuellen Serienprodukt. as

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Greifer

Mechatronik mit IO-Link

Zur SPS IPC Drives erweitert Schunk sein Greiferportfolio um leistungsdichte Mechatronikgreifer, die unmittelbar per IO-Link oder Profinet parametriert und angesteuert werden können.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Automatisierungslösung

Blick ins Cockpit

Yaskawa wird sein Industrie-4.0-Konzept für i³-Mechatronics auch auf der Automatica vorstellen: Der integrative Ansatz umfasst aktuelle und neuentwickelte Motoman-Roboter ebenso wie Produkte und Lösungen aus der Antriebs- und Steuerungstechnik.

mehr...