Elektrische Antriebe

Lenken im Schmalgang

Bonfiglioli hat elektrische Antriebe für moderne intralogistische Prozesse vorgestellt. Hierzu gehören auch Leerlauflenksysteme der Baureihe 601W0E, die typischerweise im Heck von Drei- und Vier-Rad-Gegengewichtsgabelstaplern eingesetzt werden, etwa bei Gegengewichtsstaplern mit einer Hubleistung von einer bis 3,5 Tonnen.

Die Leerlauflenksysteme der Baureihe 601W0E sind ideal für jegliche Flurförderfahrzeuge, die typischerweise im Heck von Drei- und Vier-Rad-Gegengewichtsgabelstaplern eingesetzt werden. © Bonfiglioli

Sie können auch als Achsen- oder Lenkeinheiten für Zwillingsräder ausgeführt sein. Je nach Modell haben die Lenkeinheiten integrierte Schwingungsdämpfer und dienen zur Unterstützung von Haltevorrichtungen. Die Lenkung funktioniert elektrisch oder hydraulisch und bietet einen großen Lenkwinkel. Dies sorgt für einen minimalen Lenkradius des Flurförderfahrzeugs, sodass damit schmale Gänge befahren werden können. pb

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Dunkermotoren

Mit IoT auf die Motek

Auch 2019 ist Dunkermotoren wieder auf der Motek in Stuttgart vertreten und präsentiert Produkthighlights rund um das Thema Industrial Internet of Things. Mit dabei: tubulare Lineardirektantriebe.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Antriebe

Intelligent automatisiert

Der ECI 63.xx K5 von ebm-papst kann als Antrieb in Positionier-, Drehzahl- oder Strom- oder Momentenregelung betrieben werden und unterstützt damit die Kommunikations- und Bewegungsprofile nach IEC 61800-7 (DS402).

mehr...