zurück zur Themenseite

Artikel und Hintergründe zum Thema

E-Bike-Antrieb von Maxon

Flott wie die Formel Bike

Vom Marsmobil ins Mountainbike. Der Schweizer Antriebsspezialist Maxon Motor machte Schlagzeilen mit seinen Mikromotoren für die NASA. Nun steigt das Unternehmen ins eBike-Geschäft ein – mit einem besonders leistungsstarken und kompakten Heckantrieb für Fahrräder.

Der Blick zu den Sternen ist den Technikern von Maxon Motors nicht fremd. In Kürze kommt jetzt ein Antrieb für eBikes. (Fotos: Maxon)

Unter dem Namen theBikeDrive.ch sorgt im Internet schon seit längerem ein neuer Fahrradantrieb für Gesprächsstoff. Das in der Schweiz entwickelte und hergestellte Aggregat beschleunigt von 0 auf 30 km/h in nur drei Sekunden. 1.000 Höhenmeter mit einer durchschnittlichen Steigung von elf Prozent meistert ein normal trainierter Fahrer in 30 Minuten. Und das mit deutlich weniger Energieverbrauch als bei anderen eBike-Antrieben.

Von Null auf 30 in unter drei Sekunden: Maxon startet mit dem Vertrieb des eBike-Antriebs im Mai.

Dahinter stecken die Obwaldner Antriebsspezialisten von Maxon Motor. Diese entwickeln sonst Motoren für die Medizintechnik, Industrieautomation oder die Luft- und Raumfahrt. Etwa für NASA Marsmissionen oder, erst kürzlich, für die Kometenlandung der ESA.

„Wir hatten das Ziel, den kompaktesten und gleichzeitig leistungsstärksten Bike-Antrieb auf den Markt zu bringen“, sagt Eugen Elmiger, CEO von Maxon Motor. 50 Jahre Erfahrung aus der präzisen Antriebstechnik sind in den Maxon Bikedrive eingeflossen. Im Mai 2015 startet der Verkauf des Pedelec Nachrüst-Sets in der Schweiz mit einem exklusiven Händlernetz. Eine Typengenehmigung für den Velo-Antrieb braucht es nicht.

An den Bike Days 2015 in Solothurn (8. bis 10. Mai) kann der Antrieb getestet werden. bw

Anzeige
Anzeige
zurück zur Themenseite

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Messen ohne Abschalten?

Sie wollen die wiederkehrende Prüfung elektrischer Anlagen DGUV Vorschrift 3 einhalten. Können aber bei der vorgeschriebenen Isolationswiderstandsmessung nicht abschalten oder müssen dabei hohe Ausfallkosten in Kauf nehmen. Dann sollten Sie permanent überwachen. Wie? Das erfahren Sie hier.

mehr...
Anzeige

Antriebe

Power im Zementwerk

Für ein nordafrikanisches Zementwerk hat Menzel Elektromotoren sieben neue Motoren geliefert. Hier waren einige veraltete Maschinen gegen neue auszutauschen, darunter ein sechspoliger Schleifringläufermotor.

mehr...

Steuermodul

Dosiert bremsen

Mit dem Bremsmoment-Steuermodul von Mayr Antriebstechnik ist es möglich, Geräte und Maschinen gleichmäßig und sanft zu verzögern. Bei Geräten und Maschinen-Anwendungen mit dynamischen Bremsungen ist oft eine dosierte, gleichmäßige Verzögerung...

mehr...

Freiläufe

Drehmoment verdreifacht

Ringspann ist ein weltweit agierendes Unternehmen mit Produktionsstätten in Deutschland, USA, China und Südafrika. Das Produktprogramm umfasst Antriebskomponenten, Spannzeuge und Fernbetätigungen.

mehr...

Controller

Selbst ist der Mann

Der neue Controller für die Intralogistik von ABM Greiffenberger ist zunächst für eine Motorleistung bis 0,75 Kilowatt ausgelegt und arbeitet sowohl mit Asynchronmotoren als auch permanenterregten Motoren problemlos in Temperaturbereichen von minus...

mehr...

Antriebe

Antriebe und mehr

Der Auftritt von Groschopp bekam das Motto „kundenspezifische Antriebslösungen“. Weiterer Schwerpunkt sind Motorenkomponenten zum Einbau in bestehende Konstruktionen. Der Fokus liegt dabei auf der Produktion von Mittel- und Kleinserien.

mehr...