Eisenlose Motoren

Klebstofffrei aufgebaut

Diese Serie von eisenlosen Motoren mit Getriebe und Encodern des japanischen Herstellers Namiki heißt Dynamix. Es handelt sich um effiziente Hochleistungsmotoren zur Bewegungssteuerung und für den Servobetrieb. Die 29 Typen fertig der Anbieter in den drei Güteklassen "Blue" (spezielle Ausführungen), "Green" (Standardausführungen) und "Silver" (ökonomische Modelle). Die Blue-Serie ist gekennzeichnet durch Leistung, Hitzebeständigkeit und Lebenserwartung. Die Green-Serie hat ein schnelles Ansprechverhalten, und die Silver Serie wurde für Low-Cost-Anwendungen entwickelt. Bei einem Motordurchmesser von 16 Millimeter stehen Längen von 25, 29, 35 und 40 Millimeter ohne Getriebe und Encoder zur Verfügung. Die Motoren arbeiten je nach Typ bei einer Nennspannung von drei bis 24 Volt DC. Die Spindeldrehzahl ohne Last liegt zwischen 5058 bis 9901. Das Nenndrehmoment beträgt je nach Modell 6,1 bis 26,6 Millinewtonmeter ohne Getriebe; die maximale Leistungsaufnahme reicht von 1,5 bis vier Watt. Das Design beinhaltet einen klebstofflosen Aufbau. Diese Motoren eignen sich für den Einsatz in Medizintechnik, Robotik, Automation, Labortechnologie und Sondermaschinenbau. pb

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Zykloidgetriebe

Schwer zu schocken

Die kompakten Zykloidgetriebe der neuen RF-P-Serie von Nabtesco realisieren hohe Abtriebsgeschwindigkeiten bis 200 Umdrehungen pro Minute und arbeiten präzise. Im Nulldurchgang der Hysterese liegt die Öffnung bei maximal zwei Winkelminuten.

mehr...

DCX Motoren und GPX Getriebe

X-Drive-Familie wächst

Stärker und effizienter sei sie, sagt Maxon, und sie habe jetzt noch mehr Kombinationsmöglichkeiten: Die konfigurierbare X-Drives-Baureihe bekommt Zuwachs. Mehrere lange Versionen von bürstenbehafteten DC-Motoren erweitern das Sortiment.

mehr...
Anzeige

Förderband

Sowas von langsam

Zusammen mit dem Unternehmen Ruhrgetriebe entwickelte Geppert-Band eine spezielle Förderbandanordnung für den Bereich Biotechnologie. Für ein Verfahren zur Cellulosegewinnung mussten fördertechnische Lösungen gefunden werden.

mehr...