Schwenkantriebe

Doppelte Sicherheit im Hafen

Bonfiglioli-Schwenkantriebslösungen erhöhen die Sicherheit und Effizienz einer großen australischen Hafenanlage.

Um einen jederzeit reibungslosen Betrieb sicherzustellen, bieten die Schwenkantriebe von Bonfiglioli ein doppeltes Backup für erhöhte Sicherheit. © Bonfiglioli

Aufgrund des verstärkten Handels mit Asien und der boomenden australischen Wirtschaft haben Hafenanlagen in den letzten Jahren stark expandiert. Lagerplatzgeräte (Stacker reclaimers) spielen dabei eine wichtige Rolle, da sie das Aufhalden, Mischen und Abhalden von Schüttgut ermöglichen. Diese Anwendung ist typisch für die Schüttgutindustrie und sie erfordert lange Betriebszeiten in rauen Umgebungen. Wegen der schwierigen Umweltbedingungen ist die Wahl einer widerstandsfähigen, effizienten Antriebslösung von entscheidender Bedeutung.

In einer australischen Hafenanlage kommen zwei Bonfiglioli Schwenkantriebe im Zusammenspiel mit drei 316er Planeten-Kegelradgetriebe des Herstellers zum Einsatz. Eins davon als Ersatz, um Ausfallzeiten und Produktionsausfälle zu minimieren. Diese Lösung wurde installiert, um ein Lagerplatzgerät für ein Haldengelände einer bedeutenden australischen Schiffsverladeanlage zu betreiben.

Die Schwenkantriebe sind für die Effizienz der Betriebsabläufe von entscheidender Bedeutung. Um einen jederzeit reibungslosen Betrieb sicherzustellen, bieten die Schwenkantriebe von Bonfiglioli ein doppeltes Backup für erhöhte Sicherheit. „Neben den üblichen Drehmomentbegrenzern, die bei den meisten Antrieben zu finden sind, verfügen die kundenspezifischen Schwenkantriebe über einen zusätzlichen Encoder auf der Kegelradstufe. Dieser Encoder verfügt über Sensoren, die den Antrieb bei langsamer Geschwindigkeit messen und Daten an die SPS senden, die den Antrieb stoppt, sollten Probleme festgestellt werden“, erklärt Harry Singh, Projektingenieur bei Bonfiglioli Australien.

Anzeige

Um eine zusätzliche Sicherheit für den problemlosen Betrieb zu gewährleisten, haben die Antriebe eine weitere Sensoreinrichtung (Proxy-Sensoren), die selbst kleinste Drehzahlabweichungen zwischen Motor und Getriebewelle erkennt. Die Sensoren und alle Komponenten des Getriebes kommen von weltweit bewährten und ISO-zertifizierten Markenunternehmen.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Antriebstechnik

Radantrieb mit E-Motor

Der 605WE-Radantrieb von Bonfiglioli wurde in enger Zusammenarbeit mit einem Kunden speziell für eine neue Hybrid-Arbeitsbühne entwickelt. Es handelt sich um ein dreistufiges Getriebe mit einem vollintegrierten Drei-Kilowatt-Elektromotor und einer...

mehr...
Anzeige

Den passenden Partner an der Seite

Auf der HMI in Hannover zeigt Dr. TRETTER sein gesamtes Produktspektrum. Dazu gehören Linearsysteme, Kugelbuchsen, Wellen, Gewindetriebe, Kugelrollen und Toleranzhülsen. Zudem unterstützt das Dr. TRETTER-Team Anwender mit Erfahrung, Know-how und Engagement bei der Umsetzung zukunftsweisender und effizienter Lösungen.

mehr...
Anzeige

Synchronmotor

Sensorloser Servomotor

Der Leanmotor von Stöber Antriebstechnik ist ein Synchronmotor, der Eigenschaften der Reluktanzmotoren und permanentmagnet erregten Servomotoren zusammenführt. Damit erschließen sich Vorteile: Reduzierung der TCO, des Installationsaufwandes und...

mehr...
Anzeige

Highlight der Woche

Effizienz von Werkzeughilfsmitteln und Vorrichtungen durch den 3D-Druck steigern
Dieses White Paper, zeigt ihnen, dass es oft einen besseren und schnelleren Weg gibt, Werkzeughilfsmittel und Vorrichtungen herzustellen, wodurch Kosten gesenkt und die Effizienz erhöht werden kann.

Zum Highlight der Woche...

Sinochron-Motoren

Hoher Wirkungsgrad

ABM Greiffenberger hat unter anderem sein Portfolio an energieeffizienten Sinochron-Motoren um die Baugrößen 80 und 100 mit einer Leistung bis 13 Kilowatt erweitert. Diese Motoren arbeiten leistungsdicht mit hohem Wirkungsgrad, der speziell im...

mehr...