Sicherheitssoftware

Werkzeug für Programmierer

Automatisierungssystem PSS 4000

Pilz erweitert die Familie der Programmierwerkzeuge im Automatisierungssystem PSS 4000 um den Editor PAS LD (Ladder Diagram, Kontaktplan). Mit ihm lassen sich sicherheitsgerichtete Programme, Programme für Automatisierungsaufgaben oder auch eine Kombination aus beidem erstellen. Im Automatisierungssystem von Pilz ist der neue Editor frei kombinierbar mit den weiteren SPS-Programmiersprachen nach EN/IEC 61131-3, so dass auch komplexe Automatisierungsaufgaben einheitlich handhabbar sind. Mit PAS LD steht jetzt neben den bereits genutzten Editoren PAS STL (Strukturierter Text), PAS IL (Anweisungsliste) und dem grafischen Programm-Editor PASmulti ein weiterer Editor zur Programmierung der Steuerungen PSSuniversal PLC im Automatisierungssystem PSS 4000 Verfügung. Die Einstufung als LVL-Sprache (Limited Variability Language) ermöglicht es Anwendern, mit PAS LD und den anderen PAS-Editoren nicht nur automatisierungs-, sondern auch sicherheitstechnische Aufgabenstellungen ohne Funktionseinschränkungen zu lösen. Die Vielzahl unterschiedlicher Editoren für PSS 4000 gibt Freiheit bei der Wahl der Programmierwerkzeuge für ihre Automatisierungsaufgaben. Anwendern steht zudem eine umfangreiche Bibliothek an Software-Bausteinen für Sicherheits- und Automatisierungsfunktionen zur Verfügung.  bw

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Schutzeinrichtungen

Kollisionen sind ein reales Szenario

Die Mensch-Roboter-Kooperation benötigt durchdachte Schutzmaßnahmen. Zusätzlich zu den klassischen, komplett eingehausten Roboterzellen sind zunehmend Mensch-Roboter-Kollaborationen (MRK) gefragt, die möglichst ohne trennende Schutzeinrichtungen...

mehr...

Lasthebemagnete

Handling mit Magnet

Mit den Modellen TML 250 und TML 500 hat Alfred Raith zwei neue Permanent-Lasthebemagnete entwickelt. Sie heben Material ab zwei Millimeter Stärke. In der Branche sei dieses Leistungsmerkmal bisher einzigartig, hebt der Anbieter hervor.

mehr...

Serialisierung von Pharmaprodukten

Auf Nummer sicher

Sicherheit für Pharmaunternehmen mit bildverarbeitungsgestütztem Track&Trace. Produktfälschungen boomen - in der Pharmaindustrie bedeutet das für Unternehmen nicht nur wirtschaftliche Verluste, sondern birgt vor allem für Patienten hohe Risiken.

mehr...
Anzeige

Offene Steuerungstechnik für die Intralogistik

Als Spezialist für PC-based Control zeigt Beckhoff auf der LogiMat, wie Logistikanwender mit einer offen konzipierten Automationsplattform noch flexibler auf Markttrends reagieren und Logistikabläufe optimieren können. Mit den modularen und skalierbaren Automatisierungs- und Antriebstechnikkomponenten lassen sich auch komplexeste Intralogistikszenarien umsetzen.

mehr...

Verschluss

Schnappen ohne Fehler

Der zweistufige Verschluss R4-10 Rotary von Southco verhindert fehlerhaftes Schließen und eignet sich für Anwendungen mit begrenztem Raum, etwa in Elektronik- oder IT-Schränken.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

IFOY Nominee - TORWEGGE auf der Intec in Leipzig
Ein guter Start ins Jahr für den Intralogistik-Spezialisten. Das Unternehmen TORWEGGE wurde mit dem FTS Manipula-TORsten für den IFOY Award nominiert. Das Basisfahrzeug TORsten wird auf der Intec in Leipzig zu sehen sein. Außerdem wird ein Querschnitt des Komponenten-Portfolios in Halle 3 an Stand F34 präsentiert.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige

Highlight der Woche

Ergonomische Packarbeitsplätze von Treston bieten maßgeschneiderte und effiziente Lösungen für den Einsatz in Versand und Logistik. Wir stellen aus: Besuchen Sie uns auf der LogiMAT in Stuttgart vom 19. – 21. Februar 2019, Halle 5, Stand F41.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige

Stopperzylinder

Kraft-Stopper

Stoßkraft und Sicherheit seien die Hauptmerkmale des Stopperzylinders von Festo. Er könne 200 Prozent mehr Stoßkraft aufnehmen als sein Vorgänger. Einsatz findet der Zylinder in der Fördertechnik, bei Spezial- und Werkzeugmaschinen und in der...

mehr...