Industrie-4.0-Lösungen

Intelligent von Anfang bis Ende

Simulation und Fernwartung. Baumüller zeigt, wie mit Industrie 4.0 in jeder Phase der Wertschöpfung zusätzlicher Nutzen durch Effizienzsteigerung für den Maschinenbauer generiert wird. Dies ermöglicht neue Geschäftsmodelle über den gesamten Maschinenlebenszyklus, angefangen bei Projektierung & Engineering über Inbetriebnahme und Betrieb bis hin zum Service.

Baudis IoT ist ein IoT-fähiges Diagnose- und Kommunikationssystem und ermöglicht die Vernetzung von Maschinen und Anlagen via Internet und die intelligente Analyse von Daten. (Bild: Baumüller)

Um Entwicklungszeiten zu verkürzen und Maschinen schnell funktionssicher auf den Markt zu bringen, arbeitet Baumüller mit Simulationen in Matlab/Simulink. Auf dem Messestand zeigt Baumüller am Beispiel von Automatisierungslösungen für Servopumpen und -pressen wie durch Simulation die optimalen Antriebs- und Automatisierungskomponenten ausgelegt und getestet werden.

Um die Industrial Security zu bewahren, bietet Baumüller mit Ubiquity eine sichere Lösung für die Fernwartung von Maschinen und Anlagen an. Ubiquity ist eines der ersten Softwareprodukte im Bereich industrieller Fernwartung, das nach IEC62443-3-3 zertifiziert worden ist und damit den Anforderungen des Grundschutzkataloges des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) entspricht. Damit kann weltweit der Zustand der Maschinen überwacht und im Bedarfsfall gezielt reagiert werden.

Zwei vernetzt arbeitende Handling- und Robotersysteme zeigen auf dem Messestand außerdem wie durch Vernetzung Produktionsoptimierung erreicht wird. Der Palettiervorgang des Drei-Achs-Handlings und das Schweißen des Roboters erfolgt in einem Prozess; kommuniziert wird über eine Euromap-Schnittstelle. Bei beiden Systemen handelt es sich von der Steuerungssoftware bis hin zum Antrieb um Komplettlösungen. Baumüller zeigt hierbei, wie Maschinenmodule optimal für den jeweiligen Produktionsprozess und flexibel je nach Anwendung automatisiert werden können. Die einzelnen Module können problemlos zu kompletten Maschinen und Anlagen kombiniert oder in Systeme integriert werden.

Anzeige

Eine Neuheit im Bereich Service ist Baudis IoT, ein System zur Prozessoptimierung und vorausschauenden Wartung. Es handelt sich um ein IoT-fähiges Diagnose- und Kommunikationssystem mit dem eine einfache Vernetzung von Maschinen und Anlagen via Internet und die intelligente Analyse von Daten ermöglicht wird. Baudis IoT ist die vernetzte Weiterentwicklung des Diagnosesystems Baudis. Das System kann unabhängig vom Hersteller der Automatisierungskomponenten und Sensorik eingesetzt und nachgerüstet werden. Die Auswertung der Daten erfolgt mit den aktuellsten verfügbaren Algorithmen. So wird das System kontinuierlich intelligenter gemacht und entwickelt mit Hilfe von Algorithmen eigenständig Lösungen (Machine Learning). as

Halle 1, Stand 560

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Anwendungslösungen

Doppelt geht auch

Gefran wird auf der SPS IPC Drives mit zwei Ständen vertreten sein. In Halle 4 demonstriert das Unternehmen seine Lösungen für die Antriebstechnik, wie beispielsweise das Applikationsbeispiel Solarpumpe.

mehr...
Anzeige

xetto® transportiert, hebt, verlädt und fährt mit

Die von HOERBIGER entwickelte mobile Ladehilfe xetto® klettert nach der Fahrzeugbeladung aus eigener Kraft auf die Ladefläche. Somit kann eine Person schwere Lasten am Einsatzort allein entladen und bewegen. Neu: xetto® wird als Arbeitsmittel für körperlich beeinträchtigte Menschen vom Integrationsamt gefördert.

mehr...

Intelligenten Technologien

Antriebe und IoT

Zu den intelligenten Technologien von Rockwell Automation gehören Steuerungssysteme und Antriebsregelungen sowie intelligente Geräte. Auf der SPS IPC Drives wird das Unternehmen neue Versionen und Produkte vorstellen.

mehr...
Anzeige

Kompaktterminal

Vernetztes Vakuum

Neben seiner Produktpalette rund um die Automation mit Vakuum legt Schmalz einen Fokus auf seine Smart Field Devices. Sie liefern transparente Prozess- und Zustandsdaten für die digitale Fabrik.

mehr...

Steckverbinder

Klick – fertig

Neue HDC-Einsätze von Weidmüller mit Quick-Termination-Anschluss-Technologie sollen die Verdrahtung von schweren Steckverbindern verbessern. Flexible, feindrähtige Leiter von 0,5 bis 2,5 Quadratmillimeter, ohne aufgecrimpte Aderendhülsen, lassen...

mehr...

Digital Enterprise

Neues aus der Digital Enterprise

Bei Siemens stehen im Mittelpunkt des über 4.000 Quadratmeter großen Messestands neue Produkte, Lösungen und Services aus dem Digital-Enterprise-Portfolio, welches die Verschmelzung der realen und der virtuellen Welt ermöglicht.

mehr...

Steckverbinder

Ideenreich gesteckt

Murrelektronik stellt in Nürnberg Ideen aus dem Steckverbinderbereich vor. So bietet das Unternehmen im Bereich der M12-Steckverbinder normgerechte Lösungen, um die Lebensadern von Maschinen und Anlagen wie Power, Daten und Signale zu verbinden.

mehr...