Frequenzumrichter

Relaunch fortgesetzt

Schneider Electric hat mit dem Altivar 32 einen kompakten Frequenzumrichter auf den Markt gebracht, um Maschinenbauer bei der Konzeption sicherer und energieeffizienter Maschinen und Anlagen zu unterstützen. Jetzt startet das Unternehmen die zweite Phase des Altivar-32-Relaunchs und versieht das Gerät mit erweiterten Funktionen und bietet Interessenten die Möglichkeit, ihr Gerät günstig mit einem Grafik-Terminal aufzurüsten.

Frequenzumrichter

Der Altivar 32 kann in vielen Bereichen eingesetzt werden – in der Verpackungs-, Textil- und Nahrungsmittelindustrie sowie bei Handlingsystemen, in der Förder-, Klima- und Hebetechnik sowie Holz- und Metallbearbeitung.

Damit Anwender von den Merkmalen des Altivar 32 profitieren, erhalten sie bei Bestellung zusätzlich ein dezentrales Grafik-Terminal mit Klartextanzeige in sechs Sprachen zu Sonderkonditionen. Diese Umrichter treiben Asynchron- und Synchronmotoren von 0,18 bis 15 Kilowatt an. Der Einbau ist flexibel: vertikal, horizontal oder seitlich nebeneinander. Dank ihrer schmalen Bauform von 45 Millimetern in der Breite bis 1,5 Kilowatt und 60 Millimetern bis vier Kilowatt ermöglicht der Umrichter eine platzsparende Montage. So kann der Motorschutzschalter beispielsweise direkt am Gerät angebracht werden.

Vorteilhaft sind die integrierten Sicherheitsfunktionen: Die Funktionen STO (Sicher abgeschaltetes Drehmoment), SLS (Sicher reduzierte Geschwindigkeit) und SS1 (Sicherer Halt) sind im Altivar 32 serienmäßig mit an Bord. Anwender sparen daher Mehrkosten für zusätzliche Sicherheitsmodule. bw

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

A-TEC Module

Einhängen und anschließen

Denken in Funktionen – statt in Einzelteilen. So macht es nach eigenen Angaben LQ Mechatronik-Systeme. Tatsächlich benötig der modulare Schaltschrank dank innovativer Steuerungsmodule bis zu 90 Prozent weniger Bauteile und keine komplizierte...

mehr...

Motorrollen

Das Ziel: staudruckloses Fördern

Antriebe in drei Leistungsstufen. Interroll bietet ein aufeinander abgestimmtes Portfolio an Motorrollen, Steuerungen und Netzteilen in 48- oder 24-Volt-Technologie an, mit dem sich diverse Fördertechnik-Anwendungen realisieren lassen.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Schrittmotor

Scheibenmagnetmotor

Nach der Übernahme von Dimatech, einem Schweizer Hersteller für leistungsstarke Schrittmotoren, bietet Faulhaber diesen Motortyp nun auch mit höherer Leistung und größerer Dynamik an.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Meinung

Drei Fragen an... Dietmar Weik

Motek 2019. Tox Pressotechnik ist für seine Clinch-Technologie bekannt. Nun bietet das Unternehmen auch Systeme für Halbhohlstanzniete an. Was es damit auf sich hat und was Tox außerdem noch auf der Motek präsentieren wird, erklärt Geschäftsführer...

mehr...

Anzeige

Die kleinen und vielseitigen Helfer

Auf der Motek zeigt Dr. TRETTER wieder sein umfassendes Produktspektrum an Maschinenelementen. Einen Schwerpunkt bilden Toleranzhülsen – auch Toleranzringe genannt. In Stuttgart sind die vielseitig einsetzbaren kraftschlüssigen Verbindungselemente,...

mehr...