Wechselrichter

Vereint im Kasten

Mit dem Multiservo hat AMK ein System entwickelt, das als integrierte Lösung vier Wechselrichter samt Einspeisung und Motion Control in einem Gehäuse vereint. Durch Erweiterungsmodule kann die Anzahl der Achsen sogar noch erhöht werden. Ergebnis ist ein skalierbarer Baukasten, der bei Platz und Zeit spürbare Einsparpotenziale mit sich bringt.

Mit dem MultiServo von AMK lassen sich mehrachsige Servoanwendungen mit einem kompakten Gerät ausführen, das gegenüber vergleichbaren, marktüblichen Lösungen bis zu 60 Prozent an Platz im Schaltschrank einspart.

Mit dem Multiservo von AMK lassen sich mehrachsige Servoanwendungen mit einem kompakten Gerät ausführen, das gegenüber vergleichbaren, marktüblichen Lösungen bis zu 60 Prozent an Platz im Schaltschrank einspart.

Das Basismodul für vier Servoachsen misst inklusive Einspeisung gerade einmal 130 Millimeter in der Breite, 320 in der Höhe und 230 Millimeter in der Tiefe. Konzeptionell lässt sich der Multiservo mit einem Baukasten vergleichen, der sich präzise konfigurieren lässt. Auch die Kühlung in Coldplate-Technologie ist wählbar: Sie ist entweder mit Lüfterkühlung oder flüssigkeitsgekühlt ausgestattet. bw

Halle 15, Stand G04

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Kundenspezifische Kette

Such dir eine Kette aus!

Mit einer kundenspezifischen Kette statt einer Standardlösung lassen sich oft die Total Cost of Ownership (TCO) senken, so der Hinweis von Tsubaki. Zwar entwickeln die Ingenieure das Portfolio ihrer Standardketten ständig weiter, um auf dem neuesten...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Kawasaki Robotics

Highspeed-Roboter bis Superbike

Kawasaki Robotics Deutschland zeigt in Hannover gemeinsam mit dem japanischen Mutterkonzern Kawasaki Heavy Industries sowie den europäischen Divisionen Motors, Gasturbines und Precision Machinery aktuelle Trends und Produkte.

mehr...