Automatisierungsanwendungen erleichtern

Baukasten für Antriebe

Ebm-papst hat seinen BLDC-Antrieb ECI-42.xx überarbeitet und stellt nun den ersten Vertreter der neuen Baukastentypologie für Antriebe auf der SPS IPC Drives als Premiere vor.

Der Lüfter 420J trotzt Temperaturen von bis zu minus 40 Grad Celsius. © ebm-papst

In der Basisausstattung besteht der Baukasten aus Motoren mit Hall-Sensorik (K1-Motoren), integriertem Geber und Bremse, Getriebe, industrietauglichem Stecker und ist in der Schutzart IP54 verfügbar. Mit der neuen Software Drivestudio können Antriebe laut Hersteller außerdem intuitiv parametriert werden.

Die werksseitig voreingestellte Standard-Parametrierung wie Geschwindigkeit oder Wegstrecke kann über die Software verändert werden. So können die Vorzugstypen oder Antriebe in kleineren Stückzahlen zeitnah in der Anwendung getestet werden. Schließlich gibt es den Kompaktlüfter 420J von ebm-papst künftig auch mit Schutzart IP68, EMV-Schutzklasse B und 48-Volt-DC-Spannungseingang.

Insbesondere die Schutzklasse IP68 in Verbindung mit verbesserten EMV-Eigenschaften soll die Verwendung in Automatisierungsanwendungen wie Frequenzumrichter oder Motor-Softstarter erleichtern. Außerdem ist der Lüfter für Einsätze in Tiefkühlverpackungsmaschinen, Lasern sowie in Telekommunikations- und IT-Anwendungen gerüstet. as

Halle 1, Stand 324

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

IIoT-Lösungen

Zum Einstieg in die digitale Fertigung

Konica Minolta zeigt auf der SPS aktuelle IIoT-Lösungen. Am Stand stehen insbesondere die Verknüpfung der industriellen Produktion mit modernen Informations- und Kommunikationstechnologien wie Smart Glasses, Sensoren oder Wärmebildkameras im Fokus.

mehr...